Alex Pflegestelle
  Aktuell Jan 2018
 








Aktuell Jan 2018


30.01.2018


-Liebe Grüße von Lilly


Der kleinen Maus geht's prima. Ihre Familie kommt gut mit ihr zurecht! Allerdings zeigt sie bei anderen (wie damals bei mir) immer noch das Abwehr schnappen. So ist z.B. der Besucht beim Hundefrisör doch ziemlich schwierig.

Es freut mich unheimlich, dass die doch etwas schwierige Maus, ihre ganz besonderen Menschen gefunden hat.


-----------------------------------------------------------------

Wer sich nicht erinnert:
Lilly wurde im Nov 2014 geboren und von ihren Frauchen (was sicher nicht immer nett zu ihr war) im TH abgegeben weil ihre Tochter ein Kind bekommen hatte.  Lilly leidete im TH sehr und konnte schnell zu uns am 14.05.2016 in Pflege kommen. 

Leider war sie bei mir durch die vielen anderen Hunden überfordert und fing an zu schnappen wenn sie stress hatte. Kinder liebte sie sehr und war bei ihnen ganz verschmust. 

Es war schnell klar das Lilly ein ruhiges Zuhause benötigt und dort sicher keine Probleme mit den schnappen zeigen würde. Gott sei Dank sollte ich recht behalten!

Am 26.05.2018 fand sie ein tolles Zuhause. Sie wohnt nun in einer 3 Zi Whg. in Kiel und hat ein Garten mit 2000qm zum toben gleich um die Ecke. 

Auch hier zeigte sich wieder wie wichtig es war, dass Lilly vor der Vermittlung erstmal in Pflege ging um zu schauen, welches Zuhause für sie das Richtige ist. Nicht auszudenken was sonst aus diesen Hunde geworden wäre..............

Hier noch ein so schönes Bild aus der Zeit wo sie bei uns in Pflege war. 

lill3 header











 





25.01.2018

-Liebe Grüße von Wilson

Den süßen Kerl geht's prima!



Na erinnert ihr euch noch???

Wilson war mein aller erster Pflegehund aus Zypern!!!
Am 12.11.2009 kam er zu uns und konnte direkt 24 Std. später schon wieder ausziehen.

Er wurde damals mit 4 Monaten ins Sirius TH gebracht und musste 5 Monate in dieser schrecklichen Lagerhalle auf eine Pflegestelle warten.

Er wohnt seit dem 13.11.2009 mit zwei weiteren Hunden in einem Haus mit Garten in der Nähe von Walsrode. 


Heute sind die meisten wuscheligen Hunde schon vermittelt, bevor sie überhaupt auf die Webseite erscheinen! Es hat sich viel geändert in den letzten 9 Jahren.....


21.01.2018


-Viele Grüße von Ex Zypernhund Lucky jetzt Flooki.


Schaut mal wie schön sein Fell gewachsen ist.










Seine Familie Schreibt:
Flooki geht es sehr gut. Er ist ein festes Familienmitglied und hat sich hier perfekt eingelebt.

Frauchen hat eine neue Arbeit und ein scheinbar super tollen Chef! Ihr Chef hat Flooki (Ex Lucky) kennengelernt und war so begeistert von ihn, dass er ihr angeboten hat, Flooki mit zur Arbeit zu bringen. So kann Flooki rund um die Uhr bei Frauchen sein.

Frauchen schreibt: Das ganze klappt perfekt. Er hat sich in die Herzen aller Patienten gekuschelt. Das ist mein kleines Weihnachtswunder!

------------------------------------------------------

Für alle die sich nicht erinnern:

Als das Frauchen von Lucky (jetzt Flooki) und Bisquit im Dez 2016 verstorben war, wollte das Herrchen die Insel Zypern verlassen und brachte beide Hunde am 17.03.2017 ins Tierheim. Ihr Fell war in einen schlechten Zustand und so mussten beiden Hunde komplett runter geschoren werden. Um zu sehen ob man die beiden Hunde besser zusammen vermitteln sollte, nahm ich sie beide am 21.04.2017 in Pflege. Schnell sah ich, dass beide Hunde nicht wirklich gut zusammen passten und viele glücklicher wären, wenn sie als Einzelhunde leben würden. Der 10 Jährige Lucky (jetzt Flooki) fand am 03.05.2017 ein tolles Zuhause
 bei einer sehr netten Familie mit schon älteren Kindern in einem Haus mit Garten in Elmshorn.

Der 5 Jährige Bisquit zog am 06.05.17 zu einen älteren Herrn nach Langhorn und hat die Enkelkinder zum toben gleich um die Ecke. 

 

18.01.2018

-
Und endlich hat es bei uns im Norden mal so richtig geschneit.....



Alle Hunde egal ob groß oder klein, hatten mächtig spaß!
Für die kleine Meggie war es der erste Schnee....

schnell noch ein Gruppenfoto bevor alle eingeschneit sind....

Rock und Kelly haben mir ihren tollen Fell natürlich kein bisschen gefroren.

Ricky ex Trigger hatte im Garten viel zu schnuppern.

ihn geht's prima!

und auch der Mo hatte mächtig spaß im Schnee



14.01.2018

-Liebe Grüße von Noha!




Seine Familie schreibt:

Nun hat Noah sein erstes Weihnachtsfest erlebt. Er hat sein Geschenk selbst ausgepackt- ein neues Hundebett -und hat sich gleich reingelegt. Er ist wirklich ein lieber kleiner Charmeur. Mit unseren Dackel Gero zusammen geht es prima. Sie haben viel Spaß zusammen. Sie erfreuen uns jeden Tag an den süßen Kerl. Herzliche Grüße aus Bauersdorf!


Für alle dich sich nicht erinnern:

Noah wurde als Welpe mit seinen zwei Geschwistern, Nelle und Nino auf einen Tomatenfeld neben dem Tierheim gefunden. Als sie 4 Monaten alt waren, kamen sie alle zu mir in Pflege. Noah war der erste der dreien, der gleich nach ein paar Tagen wieder ausziehen konnte.

Hier noch mal aktuelle Fotos von seinen Geschwistern.


Nino
mit Freundin (Silvester)

Nelle heißt jetzt Maja, sie wohnt mit Zypernhund Boyd jetzt Sammy zusammen. (Foto ist von Dez 2017)

------------------------------------------------------------


-Liebe Grüße von Angie.
 
Ihr geht's prima. Sie kommt super mit ihren neuen "Bruder" zurecht und macht ihrer neuen Familie sehr viel Freude.


Wer sich nicht erinnert:

Angie wurde am 28.01.2017 auf dem Mittelstreifen einer viel befahrenden Straße gefunden und ins Tierheim gebracht. Noch bevor sie zu mir in Pflege kam, fand sie ein tolles Zuhause in Österreich und konnte so direkt am 21.05.2017 in ihr Zuhause fliegen.
Dort hat sie sich ohne Probleme sofort ganz toll eingelebt und kommt mit den vorhanden Mali Rüden prima zurecht.


---------------------------------------------------------------------------

-Liebe Grüße von Ex Zypernhund Howard, jetzt Mailo



Frauchen schreibt:

Mailo geht es sehr gut. Er ist unser schmuser, versteht sich sehr gut mit unseren Enkelkindern und hat zwei sehr gut Spielkameraden gefunden. Mailo ist etwas ganz besonderes!


Wer sich nicht erinnert:

Howard geb. ca. Aug 2014 wurde auf der Straße im April 2015 gefunden und ins Tierheim gebracht. Dort zeigte er sich als großer verschmuster Kuschelbär! Trotzdem wollte ihn einfach niemand haben und so musste der arme Kerl bis 23.Sep 2016 warten, bis er endlich das TH verlassen konnte. Er wohnt nun in einen Haus mit Garten bei Schäferhund erfahrenden Menschen in Bauzen.

 


10.01.2018

-Liebe Grüße von Jenny!


Unglaublich schön,

dass sich Jenny´s Frauchen jedes Jahr bei mir meldet

und mir schreibt, was Jenny denn so erlebt hat.


Jenny hatte ich über ein Jahr lang, Tag ein, Tag aus auf der HP beobachtet. Leider gehörte sie zu den Hunden, die scheinbar niemand wollte. Gleich nach unseren Umzug ins Haus, wollte ich ihr eine Chance geben und für sie das Sprungbrett ins Glück sein. 

Jenny war nicht nur mein erster Schäferhundmix aus den Tierschutz, sondern auch mein längster Gast den ich in Pflege hatte.


Jenny erzählt:

Hallo hier ist eure Jenny,
heute schreibe ich euch, denn es ist schon wieder ein Jahr vorbei und ich möchte von mir berichten.

Im März dieses Jahres hatte ich es geschafft, es hat zwei ganze Monate gedauert, aber ich habe meinen Sturkopf durchgesetzt, da war ich echt hart mit meinen Herrschaften. 

Mein Hauptreis:
Ein eigenes großes Bett bei meiner "Mama" im Schlafzimmer! Vorher war ich ja total lieb, habe immer im Wohnzimmer auf meinem gemütlichen Schlafplatz übernachtet, dabei habe ich aufgepasst und aus der Terrassentür alles beobachtet- ja...und dann war der blöde Tag wo es mal wieder so geknallt und gezischt hat, das war diesmal besonders schlimm und da ich so Angst hatte, hat Frauchen mich mit in ihr Zimmer genommen. 

Oh, das war toll und ich hatte auch keine Angst mehr, nur noch so ein kleines bisschen. 

Von da an habe ich so überlegt - ... und dann hatte ich einen Plan. Jede Nacht ab 23 Uhr zeigte ich mein Schauspielerisches Talent, habe gejammert und gebellt, immer schön im Viertelstunden Rhythmus. Erst waren meine Leute noch lieb und haben sich um mich gesorgt, aber nachdem sie jede Nacht so 5-8 mal ins Wohnzimmer geschossen kamen, haben sie auch mit mir richtig geschimpft, aber das war mir egal, ich habe ja Ausdauer.
Irgendwann hatte Frauchen genug und hat mich mit hoch genommen ins Schlafzimmer, da war ich wieder superlieb. Und wenn man das Theater zwei Monate durchhält, bekommt man ein großes, weiches rosa (!) Hundebett!
Toll nicht?

Im Sommer war ich oft beim Tierarzt, ich trinke zu wenig und meine Knochen knacken und das Aufstehen fällt schwer. Mein schlimmstes Bein hat der Arzt dann geröntgt: Dann wurde das Bild gezeigt, wie mein Bein und meine Schulter innen aussieht, da hat Frauchen etwas geweint und er Arzt war auch sehr traurig.

Als ich ein Baby war, muss es wohl sehr schlimm gewesen sein, Knochen zertrümmert und falsch zusammen gewachsen und jetzt wohl noch Arthrose in den Gelenken.

Frauchen gibt mir Tabletten und neues Futter und Herrchen hat mir eine Rheumazudecke geschenkt, damit ich es nachts ganz warm und mollig habe. Das ist so schön, dass ich zum Dank nachts völlig entspannt schnarche. 

Und Frauchen Voigt - Was fällt dir an mir auf?
Schau genau auf mein Foto!

Richtig!
Ich habe kein Knickohr mehr, oder nur noch ganz selten.
Ob das an meinen Ohrmuskeltraining liegt?
Ohren hoch - Ohren runter - Ohren hoch.....
Ja ich passe sehr gut auf alles hier auf, auch auf unsere Nachbaren und da waren doch Einbrecher nebenan!

Oh, was war ich wütend. Ich war so laut, dass Werner nebenan gewarnt war und die Einbrecher dann verscheucht hat. Die wollten gerade die Terrassentür bei ihm knacken.

Und dann im Sommer passierte was ganz Überraschendes. 4 Häuser weiter wurde das Haus verkauft und eine neue Familie zog da ein und auch mein neuer Freund. Der ist echt lustig und freundlich und ich glaube der mag mich auch sehr. Und ich freue mich so arg, wieder einen Pudel als Freund zu haben. Er ist ganz weiß und heißt passenderweise Blacky. 

So jetzt beende ich meinen Brief und grüße alle, die mich in Norderstedt noch kennen. 

Eure Jenny!


-----------------------------------------------------------------------------

Liebe Jenny, ich habe mich ganz, ganz doll über deinen Brief gefreut. Es ist schön, dass du nun ganz dicht bei deiner Familie schlafen kannst. :-)

Es macht traurig, dass du nicht ganz gesund bist.....zum Glück bist du in guten Händen. Deine Familie wird sicher alles erdenklich für dich tun. 
 
Das ein weißer Pudel nun wieder dein bester Freund ist, ist wirklich Schicksal und ich muss sehr schmunzeln. Auch mein heller Pudel der dich so liebte, liebt nun eine Schäferhündin.
Ich erinnere mich gern an diese Bilder!

Dein Knickohr war dein "Markenzeichen"!
 
Dein Freund Marly

und auch Gina und Sandy mochten dich!


Wer sich nicht erinnert:

Jenny geb. ca. Jan 2011 wurde 
war am 28.05.11 total abgemagert mit ca. 5-6 Monate in den Bergen gefunden. Über ein Jahr lang wartete sie dann vergebens im Tierheim auf ein Zuhause.

Am 31.07.2012 kam sie als erster Schäferhundmix zu uns in Pflege. Am 17.09.2012 fand sie dann endlich ein ganz tolles Zuhause. Sie wohnt seit dem 21.09.2012 bei einer sehr netten Familie in einen Haus mit Garten gleich am Wald in Weyhausen.



07.01.2018

......leider bin ich zur Weihnachtszeit gar nicht dazu gekommen, die vielen schönen Weihnachtsfotos euch zu zeigen. Bevor nun die Bäume wieder unsere Wohnung verlassen, hier noch schnell die schönen Weihnachtsbilder meiner ehemaligen Pflegehunde.

-Liebe Grüße von Ex Zypernhund Melvin der jetzt Bosse heißt.
Er schreibt das es ihn super gut geht. Groß ist der kleine geworden!


Wer sich nicht erinnert:

Melvin geb. Nov 2016 kam mit 6 Monaten ins TH weil sein Frauchen gestorben war und sein Herrchen sich nicht um ihn gekümmert hatte. Am 16.06.2017 konnte er zu mir in Pflege. Am 21.06.2017 fand er eine tolle Familie mit schon erwachsenen Kindern in einem Haus mit Garten in Pansdorf (bei Lübeck)


-----------------------------------------------------------------

-Liebe Grüße von Nino und Freundin


ihn geht's prima!






Wer sich nicht erinnert:

Die drei Geschwister Nino, Neele und Noha wurden neben den Tierheim auf einen Tomatenfeld ausgesetzt und kamen am 18.04.17 ins TH. Als sie vier Monate alt waren durften sie am 123.05.2017 alle drei zu mir in Pflege kommen. Schnell fanden alle ein tolles Zuhause. Nino zog als letzter am 07.06.2017 bei mir aus.

Er wohnt nun bei einer ganz lieben Familie mit einen kleinen Jungen und einer kleinen Spanischen Hündin in einem Haus mit 9000 qm umzäunten Garten. (Auch auf den Land in der Nähe von Bad Bramstedt, also gar nicht so weit weg von mir.)


-----------------------------------------------------------------

-Liebe Grüßen von Mario!






Mario hat sich prima eingelebt und spielt viel mit den Großen rum. Frauchen schreibt alles läuft super!

Wer sich nicht erinnert:

Mario kam mit seinen Bruder Spok am 23.10.2017 aus Italien zu mir in Pflege. 

Nachdem am 27.10 sein Bruder ausziehen konnte, fand auch Mario am 30.10.2017 seine Familie. Er wohnt nun mit einer weiteren Großpudelhündin in einem Haus mit Garten. Eine weitere Großpudelhündin kommt täglich von der Tochter zu besuch. Des weiteren wohnt noch unten bei den Eltern im Haus der Zypernpudel Juno.


06.01.2018

-Liebe Grüße von Roumbi!



Sein Frauchen schreibt:

Uns geht's prima! Roumbi wird immer besser. Jeder liebt den kleinen Kerl.

Er läuft jetzt fast immer ohne Leine wo kein Verkehr ist und gehorcht prima.

Heute waren wir wieder 1 Std. am Strand laufen und nun hat er es sich im Bettchen gemütlich gemacht. :-)



Wer sich nicht mehr an ihn erinnert:

Roumbi, geb. Mai 2012 wurde im Mai 2016 im TH abgegeben. Sein Frauchen hatte ihn drei Jahre zuvor gefunden und behalten. Im TH wurde festgestellt das er Leishmaniose pos. ist.
Roumbi hatte unglaubliches Glück das er trotz seiner Leishmaniose Erkrankung nach einen Jahr das TH verlassen konnte.
Er lebt nun bei einer älteren Dame in einer Whg. direkt am Strand in Travemünde.


02.01.2018


.....und manchmal ist der Tod eine Erlösung!

Die kleine 16 Jährige schwer an Demenzerkrankte Dierke ist nun im Hundehimmel. 



01.01.2018

Ich wünsche euch allen ein frohes, gesundes neues Jahr!



Der süße Ramos hat von der ganzen Knallerei nichts mitbekommen. Er genießt stattdessen das Strandleben in Dänemark.



Die süße Yuki (Ex Brit) die gern mal ihre Beinchen verknotet, fand die Knallerei erst gar nicht so toll. Aber auf Mama Schoß war es denn doch alles gar nicht mehr so schlimm. Tapfer ist sie Abends dann zum lösen sogar noch mal kurz vor die Tür gegangen.  



Sammy (Ex Johna vermittelt 2010) hingegen fand das Knallen so richtig doof und leidete sehr.



Wärend Sammy Ex Boyd und Maja Ex Nelle wie meine Hunde Sylvester völlig entspannt verpennt haben.






---------------------------------------------------------------------------------------


   

                        


              Hundeschule & Betreuung 

Hier lernen die Hunde nicht nur die nötigen Grundkommandos um sich gut im Alltag zu benehmen. Der neue Erlebnissparcour stärkt die Beziehung zwischen Mensch und Hund, da gemeinsame Übungen helfen, Vertrauen zu seinen Halter und Selbstbewusstsein für seine eigenen Fähigkeiten aufzubauen. Und ganz nebenbei bringt es den Hunden unheimlich viel spaß!






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren 90 Besucher (626 Hits) hier!