Alex Pflegestelle
  Aktuell Okt 2017
 







Aktuell Okt 2017


31.10.2017

Halloween Smiley


-Mario ist auf dem Weg nach Hause!



Mario wohnt nun bei einer sehr liebe Familie mit einer weiteren Großpudelhündin in einem Haus mit Garten. Eine weitere Großpudelhündin kommt täglich von der Tochter zu besuch. Des weiteren wohnt noch unten bei den Eltern im Haus der Zypernpudel Juno.

Unglaubliche 1450 Km ist diese Familie für Mario gefahren!!!

Für Mario war es höchste Zeit hier wieder auszuziehen, denn er hatte sich schon viel zu sehr an uns gebunden. Wie so viele Hunde vor ihn, wollte auch nicht freiwillig gehen und wurde liebevoll rausgetragen.

Nun liegt er ganz brav im Auto und schläft. Das er schon gegessen und sich gelöst hat, zeigt mir, das er es so schlimm nun auch wieder nicht findet.

Ich bin nun sehr, sehr glücklich in einer Woche zwei so tolle Zuhause gefunden zu haben und freue mich so sehr für die beiden.


----------------------------------------------------------------------------------



-Leider gibt es heute auch sehr schlechte Nachrichten!

Gestern Abend erhielt ich einen Anruf von Woodys Frauchen.
Woody geht's sehr schlecht .......

Woody hatte sich nach seiner OP erst sehr gut erholt und auch die OP Narbe verheilte auch sehr gut.

Sein Herz macht ihn aber nun sehr zu schaffen. Er hat sehr hohen Bluthochdruck (200) und ein wenig Wasser in der Lunge. Obwohl er nun seit ein paar Tagen schon Herztabletten einnimmt, gab es leider noch keine Besserung. Er ist dementsprechend müde und schlapp, mag nicht mehr spazieren, mag nicht mehr essen und hat schon wieder ein Kilo abgenommen......

Auf das Ergebnis der Untersuchung wartet man leider noch immer. Krankheitsbedingt, kommt es wohl zu dieser Verzögerung. Zur Zeit kreist der Gedanke im Kopf, ob es wohl doch Krebs ist.....?

Genau wie die Besitzerin bin ich dafür Woody nicht leiden zu lassen, aber natürlich auch nichts zu überstürzen. So wird sie sich es noch ein paar Tage anschauen ob es wieder besser wird.

Alles Gute Woody! Wir hoffe, dass du dich schnell wieder erholst. In Gedanken sind wir bei dir und deinen lieben Frauchen.




30.10.2017


-Tolle Nachrichten für Mario!!!

Er hat heute ein ganz tolles Zuhause gefunden!!!
Es freut mich ganz besonders, dass seine neue Familie, eine Leserin meiner HP ist. Diese liebe Familie hat bereits eine Großpudelhündin, ihre Tochter auch hat auch einen Großpudel und ihre Eltern die mit im Haus wohnen haben einen Zypernpudel (Juno). :-))))

Mario muss dadurch eigentlich so gut wie nie alleine bleiben und hat viele süße Lockenköpfe wieder um sich rum.

Einfach Großartig, dass sie 729 Km Hinfahrt auf sich nehmen um ihn ein tolles Leben zu schenken.


Tschüß du süßer Schatz! Morgen früh geht's schon ins neue Zuhause!


29.10.2017

-Kein schönes Wetter, aber wenigstens ein wenig Sonnenschein. Eine Erkältung hat mich fest im Griff, deshalb hier nur ein paar neue Fotos! Hoffen wir, dass sie ihn Glück bringen werden.....




















Seinen Bruder Nando geht's gut. Sein neues Frauchen beschreibt ihn als einen ganz tollen Hund.

Wie ihr sehen könnt, hat auch Mario es gut verkraftet, dass sein Bruder ausgezogen ist. Er ist nun ganz verliebt in Kelly und Canchy.



27.10.2017

-
Seit Montag sind ja meine beiden süßen Einwanderer aus Italien da. Typisch für den Pudel, haben sie sich sofort super gut eingelebt. Sie sind im Haus sehr ruhig und völlig entspannt. Draußen toben sie fröhlich im Garten umher. Spazieren gehen, geht schon ganz gut. Toll ist es, dass sie sofort stubenrein sind und auch mal alleine bleiben können. Also rundum einfach toll! Pudel halt. :-))

Der Black and Tan hatte Glück! Er konnte heute bereits schon wieder ausziehen, da eine Bekannte von mir sich gleich in ihn verliebt hatte.
Er wohnt nun mit zwei weiteren Kleinpudeln bei einer sehr netten Frau in Norderstedt und wird mich weiterhin des Öfteren besuchen kommen. Worüber ich mich natürlich jetzt schon sehr freue.

Der Harlekin Rüde ist noch auf der Suche. Er ist noch ein bisschen schüchtern. Er ist der sensiblere von den beiden gewesen. Ein sehr schlaues Kerlchen, mit einen ganz sanften Charakter. Er versucht einen jeden Wunsch von den Augen abzulesen.
Durch das schlechte Wetter war es schwierig schöne Fotos zu schießen....hier mal die ersten....



Spok -der jetzt Nando heißt.







Sein neues Rudel!

und hier kommt S. Mario













Hier seine Mutter und die beiden als Babys

und das ist sein Papa


Hallo, man nennt mich Super Mario, vielleicht würden Sie ja noch einen schöneren Namen für mich finden? Ich suche nämlich noch ein Zuhause. Wie wär's mit Schatzi oder so?

Also mein derzeitiges Pflegefrauchen findet jedenfalls, dass ich ein echt süßer Schatz bin.

Ich bin jetzt fast 5 Monate alt, ca. 42 cm groß und werde wohl ein ganz kleiner Großpudel werden.

Man schätzt, dass ich wohl so 48 cm groß werde.

Warum ich noch kein richtiges Zuhause gefunden habe, weiß ich nicht, vielleicht lag es daran, dass meine Fotos einfach nicht so ansprechend waren, oder weil ich bis vor kurzen noch in Italien gewohnt habe.

Nun lebe ich in Hamburg Norderstedt mit meinen Bruder in einem Hunderudel in Pflege und wünsche mir, dass ich schnell meine eigene Familie finden werde.

Ich lebe hier in einer Hundeschule und habe großen Spaß am Lernen. Ich tue alles, damit ich meinen Pflegefrauchen gefalle.

Mein Pflegefrauchen beschreibt mich als ein sehr kluges Kerlchen. Sie sagt, ich habe einen ganz sanften, sensiblen Charakter. Außerdem bin sehr verschmust und mag Kinder sehr gerne.

Ich bin besonders menschenbezogen, anhänglich und natürlich auch noch sehr verspielt.

Stubenrein bin ich schon und ein guter Begleiter beim Autofahren bin ich auch.

Da ich noch nicht lange in Deutschland bin, verhalte ich mich beim Spaziergang noch ein wenig unsicher, das wird sich aber sicher schnell geben.

Bei meiner Züchterin habe ich neben meinen Eltern auch andere Hunde sowie Katzen, Hühner und Pferde kennengelernt:

Haben Sie noch ein Platz auf Ihren Sofa frei? Wollen Sie mich mal kennenlernen?

Dann schreiben Sie doch bitte meinen Pflegefrauchen, wie ich bei Ihnen leben würde.

Natürlich bin ich geimpft, gechipt, habe einen Floh und Zeckenschutz und besitze einen EU-Heimtierausweis. Meine Eltern haben die Untersuchungen auf PRA, Katarakt, HD und Patellaluxation mit gutem Ergebnis durchlaufen. Durch meine gesunden Eltern und meinen großen Genpool habe ich die Chance, lange und gesund zu leben.

Außerdem besitze ich Papiere, also eine Ahnentafel vom DHS (Deutschen Hunde-Stammbuch).

Mein genaues Geburtsdatum ist der 03.06.2017.

Meine Mutter ist ein schwarzer Großpudel, 49 cm und mein Vater ist ein Harlekin Kleinpudel 38 cm.

Die letzten Fotos zeigen meine Mutter und mein Vater und mich als Baby!


25.10.2017



Du warst gerade mal 3 Tage alt, als du zu uns kamst.

Bei Kelly hast du sofort ihren Mutter Instinkt geweckt, obwohl sie noch nie Mutter war.

Rührend hat sich um dich gekümmert

Du warst so klein wie eine Maus, nur 125 g hast du gewogen!

Wochen lang fütterte dich Jessi alle 2 Std. auch Nachts! Wir waren stolz über jedes Gramm was du zugenommen hast.

Canchy fand dich erst unheimlich, wurde später aber dann deine beste Freundin!

Jessi war Tag und Nacht für dich da, du warst ihr kleines Baby und auch du hast sie über alles geliebt.

Du warst ein besonders schlauer Hund, mit weniger als 8 Wochen konntest du schon sitz, platz, bleib, Pfötchen und hier.

Kelly war für dich deine Hundemama, du mochtest große Hunde ganz besonders gerne.

Du hattest typisch für ein Mops Mischling immer einen guten Appetit, nur die letzten Tage leider nicht mehr....

Jessi kämpfte Zuhause wie eine Löwin um dich und lies dich nicht mehr in ein anderes Zuhause ziehen.

So hatten wir nun also wieder 5 Hunde

Drei Kilo hattest du nun schon auf die Waage gebracht, wir dachten du bist übern Berg.......

Die Praxis war dein zweites Zuhause, in dem du gern mit Jessi warst.

Heute wärst du 4 Monate alt geworden.......

Gestern Abend bist du auf den Weg zum Tierarzt auf Jessis Schoss an Organ versagen gestorben.
 
Jessi und ihre Praxis hatten vorher alles Menschenmögliche  unternommen, jedoch scheint das einige deiner Organe durch die Frühgeburt nicht richtig ausgreift waren.

R.I.P Charly -nun wird Gina auf dich aufpassen.





23.10.2017

-
Nach einer langen Fahrt sind nun meine beiden süßen Einwanderer heute Mittag bei mir angekommen.







Noch sind sie natürlich unsicher und kleben förmlich an einander. Sie kommen sehr gut mit meinen Rudel zurecht und beobachte nun erstmal in Ruhe wie das hier so läuft. Im Garten wurde schon ordentlich getobt. 

Zwei entzückende, verschmuste junge Hunde, die sich sicher schnell einleben werden.  



19.10.2017

update Woody!

-
Woody hatte heute seine OP und hat sie Gott sei dank gut überstanden.



Heute vor einer Woche fühlte man einen leichten Knäuel, wie eine Talgdrüse. Innerhalb einer Woche, hat sich daraus ein Hühnerei großes Geschwür am Hals gebildet. Ganz besonders ist es in den letzten 2-3 Tagen gewachsen.

Laut der Ärztin heute hätte wohl auch keinen Tag mehr warten können, sonst wäre es wohl geplatzt. Die eine Seite war schon entzündet.

Das Gewebe wurde nun eingeschickt und das Ergebnis wird in einer Woche erwartet.

Die Narkose hat er gut überstanden und so konnten seine Zähne gleich mit gemacht werden.

Wir wünschen Woody und Familie alles Gute!

--------------------------------------------------------------------------------



-
Liebe Grüße Ex Zypernhund Jeronimo, jetzt Jolle













Frauchen schreibt:
Unser "Kleiner" hat sich sehr gut eingelebt. Wir haben sehr viel Spaß mit ihm.

Nachdem ich an Tag 1 dachte das Haus stürzt gleich ein macht er sich jetzt super. Ein ganz anderer Hund.

Draußen an der Leine ist es noch tagesformabhängig. Tendenz aber auch  nach oben.

Auch wenn wir jetzt einen zweiten kleinen Hund haben und eigentlich einen großen wollten sind wir alle glücklich.

Andres als sein Bruder Jagger, den sie ja versehentlich erst hatten, weil die Hunde vertauscht wurden, hat Jeronimo wirklich sehr kurze Beinchen abbekommen.

-------------------------------------------------------------------------------

-
Liebe Grüße von Ex Zypernhund Jakob, jetzt Flip -den süßen Kindernarr!







18.10.2017

-Auch ohne die Arbeit im Tierschutz, kommt bei mir glaube ich niemals Langeweile auf. Ab nächste Woche stürze ich mich wieder in ein neues Abendteuer. 

Zwei süße kleine Jungpudel im Alter von 5 Monaten werden bei mir einziehen!

Die kleinen kommen aus Italien; durch eine Freundin erfuhr ich, das die süßen Lockenköpfe es schwer haben, ein schönes Zuhause zu finden. Tja und so kam ich ins Spiel....

Die beiden sind natürlich gesund, geimpft, gechipt, haben einen Flohschutz erhalten, sind entwurmt worden und besitzen einen EU Ausweiß sowie Abstammungspaiere.

Es handelt sich um zwei größer werdende (ca. 46-48 cm) Klein/ bzw. Mittelpudel. Lustigerweise gibt es in den Harlekin Wurf einen Black and Tan Welpen.

Der Wurf bestand aus 5 Hunden, 2 Hündinnen und 3 Rüden. Die beiden Hündinnen haben bereits ein Zuhause gefunden, ein Rüde wartet noch in Italien und die anderen beiden Rüden sind ab Montag bei mir in Hamburg - Norderstedt in Pflege.


Spok in Black and Tan

Mario ein Harlekin Pudel

Hier Mutter Großpudel und Vater Kleinpudel

Mutter mit den Welpen

Der Vater




16.10.2017
Herbst Smileys Laub In Hamburg scheint endlich mal die Sonne!

Gestern waren wir denn endlich mal wieder im Zoo. Bei den tollen Herbstfarben hat das Fotografieren mal wieder viel spaß gemacht....
















------------------------------------------------------------------------------------

-Und dann gibt es leider schlechte Nachrichten von Woody!


Bei Woody hat sich eine Geschwulst am Hals gebildet. Es handelt sich wohl um eine Zyste die entfernt werden muss. In kurzer Zeit hat er 3 KG abgenommen.

Frauchen ist sehr besorgt, da eine OP durch die Herzgeräusche natürlich ein größeres Risiko mit sich bringt.


Sollte die OP schnell gehen, werden dann auch seinen schlechten Zähne gleich mit gemacht. Auf keinen Fall will man ihn aber länger als nötig in Narkose halten.

Da wie gesagt, sein Frauchen sehr besorgt ist ihn zu narkotisieren wird sie deshalb nun noch eine zweite Meinung einholen.

Drückt den süßen Kerl kräftig die Daumen!






11.10.2017

Herbst SmileysBei den Shit Wetter, hier ein paar schöne Fotos.


-Liebe Grüße von Ava, der Maus geht's prima! Noch immer hat sie großen Spaß bei uns in der Hundeschule mit zu machen.
 
Zusammen mit Ramos gibt es immer wieder staunende Gesichter, wie ähnlich sie sich doch sehen. Vielleicht sind sie ja wirklich Geschwister, wer weiß.


Links Ramos, rechts Ava

Hier Fotos vom letzten Ostseeurlaub!


Wer sich nicht mehr dran erinnert:
Ava wurde mit ca. 1 Jahr im Feb. 2011 am TH Zaun angeleint. Sechs Monate musste sie dann im Tierheim warten, bis ich sie im Aug 2011 vermittelte und sie seit dem mit ihren Frauchen in Hamburg wohnt.

------------------------------------------------------------


-
Sicher fragt ihr euch schon, was eigentlich Woody so macht.


Woody geht's prima.

Frauchen sagt, dass er ein wahre Bereicherung für sie alle ist. Ihr kleiner Hund, der immer mit im Bett geschlafen hat, schläft nun lieber mit Woody zusammen. -Ist das nicht niedlich?

Woody hat sich gleich prima eingelebt, kann alleine bleiben und freut sich immer riesig wenn Frauchen wieder nach Hause kommt. Durch seine Regelmäßigen Spaziergänge, die er wohl lange schon nicht mehr vorher hatte, ist nun sein Gangbild wieder richtig gut geworden.

Er tänzelt wieder wie ein stolzer Pudel. Unglaublicher Weise hatte Woody so weiche Fußballen, das er zu Anfang wunde Füße bekam. 

Wenn ich das lese, muss ich immer an die Leute denken, die meinen, dass man mit Hunden nicht spazieren gehen muss und ein Garten ausreichen würde. 

Ja und ihr glaubt ja nicht wie viele Menschen das tun, sogar eine Bewerberin für Woody die unglaublicher Weise auch noch ausgezeichnet ist für ihre Hundegastfreundlichkeit ist, geht aus voller Überzeugung nicht mit ihren eigenen 4 Pudeln spazieren. Sünde so was!

Ihr erinnert euch nicht?
Woody kam als Notfall am 26.08.2017 zu mir, weil sein Herrchen gestorben war und er sonst ins TH gekommen wäre. Unglaublicher Weise konnte er nach ein paar Tagen am 29.08.2017 bereits wieder ausziehen.

Woody wohnt nun bei einer sehr netten jungen Familie mit einen kleinen Terrier zusammen in Gießen. Die Fam. besitz 5 min von ihrer Erdgeschoßwhg. einen Schrebergarten wo für die Hunde viel Platz zum spielen ist.  



05.10.2017
Herbst SmileysOrkan tief Xavier fegt über uns hinweg und spätestens jetzt merkt man, dass wir leider schon Herbst haben.

Hier noch ein paar Bilder von wärmen Tagen....sie sind jetzt ca. einen Monat alt.

Cedric der ja sogar an der Nordseeküste lebt, liebt die Nordsee und das Watt ganz besonders!!!
 
Er verliert nun seine Milchzähne und wird nun langsam immer größer, lernt schnell und macht seiner Familie sehr viel Freude!







Cedric geb. April 2017, wurde mit drei Monaten einfach am Zaun eines Kindergartens angebunden und kam dann im July 2017 ins Tierheim. Glücklicherweise konnte er in eine Pflegestelle auf Zypern einziehen.
Am 24.08.2017, als er 4 Monate alt war zog er dann
zu mir in Pflege. Am 31.08.2017 konnte er dann in sein endgültiges Zuhause ziehen.

Er wohnt seit dem bei einer Malinois erfahrenden Familie in einem Haus mit Garten an der Nordseeküste.


02.10.2017


-Herbst Smileys LaubDer Herbst ist nun angekommen!

-Erinnert sich noch jemand an Emis?
Ermis

Der damals zwei Jährige Boxer wurde im Sep 2010 völlig abgemagert und von Zecken übersäht auf der Straße gefunden.

Ein Jahr lang musste er dann im Tierheim warten, bis er eine Pflegestelle fand. Da ich damals die Pflegestellen Koordinatorin war, hatte ich Emis am 12.02.2012 vermittelt.

Er lebt sei dem mit mittlerweile mit 4 weiteren Hunden aus den Tierschutz in einem Bauernhaus mit 3000 qm eingezäunten Garten in Jade-Sehestedt.

Frauchen war so nett und lässt uns mal wieder teilhaben, an seinem Hundealltag. 


Das Babbels-Böxerchen vom Deich!

Als ich noch nicht lange bei Mama und Papa war, da waren wir am Deich mit dem vielen großen Wasser am Laufen und Spielen. Jaaa, das ist immer so schön und aufregend! Aber vor dem Wasser hatte ich immer ein wenig Bange und Mama sagte, das sei gut und dann mache ich keinen Blödsinn und schwimme fort.

Und einmal habe ich einen gaaanz großen Knüppel auf dem Wasser gesehen. Und er war einmal da und dann war er wieder weg und das kam mir aber ganz komisch vor! Ich habe mir gedacht, der  will mich kleines Böxerchen necken und ich hörte mit meinen kleinen „Lauschern“ förmlich, wie er mir zurief: „Du kriegst 
mich nicht, fang mich doch!“

Oh, es war ein ganz stürmischer Tag und ich hatte doch auch soviel 
Angst vor dem vielen Wasser und es war sooo kalt! Aber dieser 
Knüppel...Mama sagt, sowas wäre Treibholz...dieser Knüppel! Der war bestimmt 100mal so groß und lang wie meine größten Kauspieliknochen!!! 


Den mußte ich doch haben!!! Mama war ja durch mein Mulle-Schwesterchen abgelenkt und da bin ich todesmutig ins Wasser gesprungen. Ich bin ja doch ein gaaanz mutiges Boxerchen, auch wenn Mama und Papa es nicht glauben wollen und immer sagen, ich sei ein kleiner „Schisser“. Aber jetzt konnte ich Mama mal zeigen, was ich ein toller Böxibub bin und den Knüppel würde ich dem Papa mitbringen und dann würde er mich tüchtig loben und seeehr stolz auf mich sein!

Und allen würde er erzählen, was er doch für einen tollen Jungen aus Zypern geholt hat!

Jaa, also ich wollte den Knüppel holen und schwamm tüchtig im kalten Wasser und die großen Wellen schwappten mich auch genau auf den Knüppel zu. Das war aber aufregend!
Dann sah ich Mama und ich war aber schon sehr weit von Mama weg und der Knüppel schwamm auch von mir fort. Und ich war jetzt im kalten Wasser und mit dem vielen kalten Pustesturm um die Ohren etwas ratlos. 

Mama tanzte und wedelte am Ufer und fuchtelte wie verrückt mit den 
Armen herum. Und sie rief auch ganz schlimm und laut und ich dachte, sie will mich anfeuern und da bin ich noch schneller zum Knüppel geschwommen. Und – Ihr werdet es nicht glauben – ich hatte ihn erwischt und dann wollte ich gaaanz schnell zur Mama weil ich kaum noch Kraft hatte. Als ich dann Mama sah, hatte die sich doch fast ausgezogen und wollte mir wohl helfen, den Knüppel raus zu holen aber ich hatte ihn doch schon fest im Fang und paddelte eifrig zum Ufer. 

Aber ich kam gar nicht vorwärts, die Wellen schwappten immer über mein Köpfchen und der Knüppel war auch so schwer. Mulle-Schwesterchen  sprang auch ganz nervös am Ufer entlang und Mama stand schon bis zu den Knien im Wasser, sie wollte meinen Knüppel – gaaanz bestimmt!!! 

Mama will immer, was ich habe. Wie damals mit der toten Möwe, die 
wollte sie mir auch weg nehmen! Aber ich mußte den Knüppel doch für Papa mitnehmen!!! Und als ich dann endlich an Mama rankam sah ich das sie tüchtig böse war. Und dann kamen wir ans Ufer und es war doch noch  so furchtbar kalt und ich habe tüchtig gezittert.

Und ich war aber doch so stolz wegen dem Knüppel. Aber Mama war gaaanz böse und hat  mich angeschrien – das hatte sie noch nie gemacht – und hat mir eins an die Flappen gehauen! Und sie hat tüchtig geweint, sie hat wohl doch Angst um mich gehabt. Und dann hat sich Mama in den Matsch gesetzt und  ich mich auch, ich war doch so erschöpft von den großen Wellen! Und Mamas Beine schlackerten auch so komisch, wie aus Gummi! Und dann hat 
Mama noch tüchtig mit mir geschimpft und Mulle schaute auch so komisch und leckte mir die Flappen. Und dann hat mich Mama tüchtig an sich gezogen und auf meine Dreckflappen geküsst und tüchtig geweint.

Und sie sagte immer: Meine Nerven, meine Nerven...! Und sie wollte mich überhaupt nicht mehr los lassen. Ja, und da waren wir beide tüchtig nass und furchtbar dreckig von dem ganzen Matschezeugs und Tang und so – und wir haben tüchtig gestunken. Und wir sind ganz schnell nach Hause gelaufen und Mama „quatschte“ und „quitschte“ so komisch beim Laufen und mir war sooo schlimm kalt und meinen Knüppel habe ich auch nicht mitgenommen. Aber ich hatte mir schon vorgenommen – Morgen hole ich ihn!!! Und der Weg war sooo lang und ich wurde immer kleiner weil mir so kalt war und Mama schimpfte und schneutzte auch schon so.

Und endlich waren wir auf unserem Hof und Mama zog ihre Schuhe aus und da schwappte sooo viel Wasser raus und ich wollte sie ja fragen, warum sie Wasser mitgenommen hat und ich durfte meinen Riesenknüppel nicht mithaben! Das war ungerecht, furchtbar ungerecht!!! Und dann haben wir uns schnell sauber gemacht und abgerubbelt und Mama hat mich tüchtig in Decken eingemummelt und das war wieder seeehr schön!

Und sie hat mich tüchtig verwöhnt! Und sie hat mir gesagt, ich kleines Böxerchen darf doch nicht einfach so weit rausschwimmen, ich sei doch nicht so kräftig und stark wie mein Vorgänger PEPE. Der war ein gaaanz starker Labrador und hat das Wasser geliebt und ist ganz viel geschwommen. Und ich habe mir überlegt, das Wasser für mich doch nicht so schön ist und ich meine Knüppelchen lieber an Land suche. Das ist dann nicht so furchtbar kalt und ecklig und Mama schimpft dann auch nicht.

Und als Abends der Papa nach Hause kam, hatte Mama alles erzählt und nochmal schlimm geweint, weil sie doch sooo große Angst um mich hatte. 

Aber Papa sagte nur: „Was machst Du denn für Sachen?“ und streichelte mich und er war schon furchtbar stolz auf mich. Und Mama sagte er: “Schatz, mach Dir keine Sorgen, er ist  doch mein starker kleiner Junge.“ Und er schaute mich ganz stolz an und ich konnte ihm doch  nun  gar nicht den Knüppel zeigen. Den riesengroßen Knüppel, mindestens 100 Meter lang! Dann hätte er bestimmt mit Mama geschimpft, weil sie mir doch an die Flappen gehauen hat. Papa hätte den Knüppel auch geholt!!!

Ach ja...verkühlt habe ich mich auch noch! Mein kleiner Pippimann hat  zwei Tage getröpfelt und ich konnte das gar nicht abstellen und das war mir doch schon peinlich. Und Mama hat mir Wärmeflaschen ins Körbchen gelegt und das war wieder schööön kuschelig! Das mochte ich sehr am Bäuchlein!

Viele liebe Grüße von Eurem Deich-Held, dem BABBELCHEN !













---------------------------------------------------------------------



            

                        


              Hundeschule & Betreuung 

Hier lernen die Hunde nicht nur die nötigen Grundkommandos um sich gut im Alltag zu benehmen. Der neue Erlebnissparcour stärkt die Beziehung zwischen Mensch und Hund, da gemeinsame Übungen helfen, Vertrauen zu seinen Halter und Selbstbewusstsein für seine eigenen Fähigkeiten aufzubauen. Und ganz nebenbei bringt es den Hunden unheimlich viel spaß!



























  





Die letzten Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Waltraud( tamyzyperngmail.com ), 25.02.2017 um 15:28 (UTC):
Komm gut an im RBLand kleine Chandie. Schoen, dass du doch noch ein paar schoene Jahre haben durftest.

Kommentar von Bärbel Fistera( baerbel.fisteragooglemail.com ), 05.02.2016 um 13:14 (UTC):
Moin liebe Alex,
wir haben uns gerade Katinka auf der HP angeschaut. Die Maus hat enorm viel von unserer Kiwi.
Bin ich froh, daß ich schon drei Hude habe
Ich wünsche den beiden Mäusen ein super schönes Zuhause. Und vielen, vielen Dank an Dich und Deine Familie, daß ihr es immer wieder möglich macht, den Schnuffis ein Zuhause zu ermöglichen.
Ganz liebe Grüße
Manfred, Bärbel und ihre Zypernbande

Kommentar von Bärbel Fistera( baerbel.fisteragooglemail.com ), 03.08.2015 um 06:11 (UTC):
Moin Alex,
Emely und Soraja, einfach der Knaller...So süss.Und das alles nach nur fünf Tagen
Für die kleine Belinda sind im Haus Fistera alle Daumen gedrückt
Liebe Grüße auch an die kleine Hundeflüsterin
Manfred und Bärbel

Kommentar von Video Production Sarasota( linktovirusgmail.com ), 21.11.2014 um 03:40 (UTC):
I wanted to thank you for this great read!! I definitely enjoyed every little bit of it, I have you bookmarked to check out all the new stuff you post <a href="http://www.hubsarasota.com">Video Production Sarasota</a>.

Kommentar von Inga( ), 15.01.2014 um 07:54 (UTC):
Alle Daumen und Pfoten sind gedrückt. Wir denken hier grad ganz fest an euch und hoffen, dass Gina es schaffen wird.

Kommentar von jessi mit aris( jessiwot-online.de ), 13.01.2014 um 11:53 (UTC):
Oh alex. Das tut mir so leid. Ich drücke deiner süßen gina ganz doll die daumen dass sie es schafft und wieder ganz gesund wird. Es gibt nichts schrecklicheres als das bange hoffen und warten... fühl dich gedrückt. ..

Kommentar von Sabine( ), 08.01.2014 um 15:44 (UTC):
Als ehemalige Patentante von Charlize freut es mich soooo sehr, dass sie endlich angekommen ist und solch ein tolles Zuhause gefunden hat, wo sie endlich ein Leben voller Liebe und auch Abwechslung führen darf! Sie hat so lange darauf warten müssen, aber letztendlich ist hier zusammengekommen, was zusammengehört.... Ich drücke beide Daumen, dass die süße Maus noch viele Jahre ihr neues Leben mit ihrem lieben Frauchen und Menschenbruder genießen kann!
Alles Liebe, kleine Maus, vielleicht treffen wir uns ja einmal, ich würde mich sehr freuen!

Kommentar von Sabine ( ), 06.01.2014 um 20:52 (UTC):
Casia ist solch eine wunderhübsche Hündin!
Auf dem unteren Foto sieht es wirklich so aus, als würde sie sich ausschütten vor Lachen - ist das entzückend !

Kommentar von Sabine( ), 09.12.2013 um 13:00 (UTC):

Sind das traurige Nachrichten! Ich wünsche Elly und ihrer Familie viel Kraft und bete, dass die Kleine den Tod ihres "Bruders" verwinden kann.....
Traurige Gtüße
Sabine

Kommentar von Astrid( ), 04.11.2013 um 18:03 (UTC):
Ach wie schön das Pearl/Polly
Ihre Familie gefunden hat.Und wenn das Fell etwas gewachsen ist kann man die beiden sicher kaum unterscheiden
Ich wünsche allen Viel Spaß miteinander.
Alex Du hast wieder mal das Beste für Deinen Pflegi gegeben.....Danke
LG Astrid

Kommentar von Sabine Oe.( ), 03.11.2013 um 18:25 (UTC):
Klasse! Man kann die zwei ja gar nicht auseinanderhalten! Ich freue mich soooo sehr für die süße Pearl und natürlich für Dich, liebe Alex. Weiß ich doch, wie sehr sie Dir ans Herz gewachsen ist.... Umso schöner, dass Du es wieder einmal geschafft hast, das perfekte Zuhause für Deinen Pflegi zu finden! Und ich bin froh, dass Pearl ganz ohne Probleme mit ihrer neuen Familie gegangen ist. Und an diese ein ganz großes Dankeschön, dass sie sich für die Süße entschieden haben! Habt ein glückliches, gesundes und langes Leben alle zusammen!

Liebe Grüße
Sabine

Kommentar von Jessi mit Aris( ), 31.10.2013 um 20:16 (UTC):
Hallo Alex,
Irgendwie passt Pearl perfekt zu Deiner Rasselbande. Fällt garnicht auf dass es nur ein "Pflegi" ist. Genieß die Zeit mit ihr...

Kommentar von Grineagig( jsud.jh.di.fu.5.8.47.854952gmail.com ), 29.10.2013 um 22:53 (UTC):

Kommentar von Sabine Oe.( ), 21.10.2013 um 09:18 (UTC):
Pepsie's Tod macht mich sehr, sehr traurig... Ich hatte immer gehofft, dass sie doch noch einmal erleben darf, wie es ist, in einem warmen, kuscheligen Zuhause zu leben.... Gottseidank ist sie nicht alleine gestorben.
Viel Glück auf der anderen Seite des Regenbogens, kleine süße Pepsie!
Sabine

Kommentar von Sabine( ), 20.10.2013 um 12:16 (UTC):
Emily ist der Knaller schlechthin! Unglaublich, dass sie die richtige Handbewegung zum entsprechenden Befehl macht... Na ja, und was den kleinen "Irrweg" der Fleischwurst angeht - Training ist eben anstrengend - auch für die Trainerin!
Jedenfalls musst Du Dir über Deine "Nachfolge" keine Sorgen machen!
Mach weiter so, kleine Maus!
LG Sabine

Kommentar von Mi.Ka.( ), 13.10.2013 um 20:42 (UTC):
Hi Herr Pickles, der Kragen ist wichtig, damit Du Dich nicht kratzen kannst- das wollte ich nämlich immer nach meiner Augen-OP
Naja, schlafen geht ganz gut auf der Seite :-)
Halte durch!!! Es lohnt sich :-)
Tierische Grüße von Mauri

Kommentar von Sabine Oe.( ), 09.10.2013 um 14:47 (UTC):
Ich freue mich auch sehr für den alten Herrn! Endlich schmerzfrei! Was für ein übergroßes Glück, dass er dank Eike ein liebes Frauchen gefunden hat und nach Deutschland einreisen konnte! Vielen Dank Eike und Sabine, dass Ihr Pickles ein Leben in Freiheit geschenkt habt!

Kommentar von Mi.Ka.( ), 09.10.2013 um 12:00 (UTC):
:-) Wie schön, dass Herr Pickles nun in ein unbeschwertes, weil schmerzfrei, Leben starten kann - hoffentlich geht´s ihm genauso gut wie Mauri, die ohne Schmerzen "an den Augen" ein ganz anderer Hund ist :-)
Jetzt geht´s erst richtig los, Pickles :-) Genieße es :-)
LG Michaela

Kommentar von Jessi mit Aris( Jessiwot-online.de ), 08.09.2013 um 19:53 (UTC):
Hallo Alex

wie schön dass mit Charlize alles so gut geklappt hat. Ihr Frauchen wirkt ja richtig glücklich. Und vor allem freue ich mich sehr darüber dass sie ihr Versprechen so schnell eingehalten hat und was von sich hören lassen. Nun wird Charlize noch eine hoffentlich lange schöne Zeit haben können....

Kommentar von Sabine ( ), 24.08.2013 um 10:21 (UTC):
Ich freue mich so sehr für mein ehemaliges "Patenkind" Charlize! Endlich hat sie ihr Zuhause gefunden! Ich wünsche ihr noch einige schöne und glückliche Jahre mit ihrem neuen Frauchen. Mach's gut, kleine Maus!

Kommentar von Sabine( ), 21.08.2013 um 10:42 (UTC):
Hi Alex!
Boah! Das Video von Sky und Katerina ist supertoll! Du bist nun schuld, dass ich trotz 25° jetzt eine Gänsehaut habe,,,,,

LG Sabine

Kommentar von Rosi Scharp( rosi_kuehlweb.de ), 24.07.2013 um 21:21 (UTC):
eine ganz tolle Seite, hat mir super gut gefallen, ist toll zu lesen so viele tolle glückliche Hunde.

Kommentar von Eike( ), 03.07.2013 um 20:48 (UTC):
Herrlich Alex!!! So viele glückliche Hunde



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren 123 Besucher (365 Hits) hier!