Alex Pflegestelle
  Aktuell
 



















Aktuell Nov 2017



24.11.2017

-
Heute habe ich sehr, sehr traurige Nachrichten....


Gestern Abend erfuhr ich, dass Katharina eingeschläfert wurde. So viele ich weiß, erkrankte auch sie an einen aggressiven Krebs....

Besonders traurig ist es nun für ihre Schwester Sky.....sie haben so sehr an einander gehangen....es macht mich unfassbar traurig.

Diesen beiden zauberhaften Hunde haben mich in meiner Arbeit im Tierschutz ganz besonders berührt. Als ich damals von ihrem Schicksal hörte, war für mich klar, dass sie meine Hilfe benötigen um nicht wieder getrennt vermittelt zu werden.
 
Beide Hunde wurden damals aus einen Verschlag gerettet und dann einfach einzeln vermittelt. Ihre Liebe und Sehnsucht zueinander war so einzigartig, dass sie beide ausgerissen waren um sich wieder zu finden. Das tolle daran war, dass das Schicksal sie tatsächlich wieder zusammen führte.

Es gab sehr viele Anfragen für beide Hunde, aber keiner wollte beide haben. Kaum einer meiner Kollegen hielt es damals für möglich, das ich für beide Hunde ein tolles Zuhause finden würde. Sie befürworteten damals nicht, dass ich sie beide in Pflege nahm und dann ein passendes Zuhause suchen wollte.  

Es warten zwei ganz zauberhafte wunderschöne Hunde! Katharina war die sensiblere, reifere, sie war wie eine "vernünftige" große Schwester...sie hatte ich ganz besonders in mein Herz geschlossen. Ihre Vermittlung damals habe ich mir nicht leicht gemacht, zu sehr hing mein Herz an ihnen. Alle die Jahre habe ich mich immer wieder sehr gefreut, Fotos der beiden zu sehn...und immer hingen sie eng umschlungen aneinander.....und nun hat diese für mich immer so schöne Geschichte ein viel zu schnelles trauriges Ende genommen. Gerade mal 6 Jahre ist sie nur geworden......

Hier noch ein paar Fotos von damals.....

Hier mit ihrer Mutter in einen Verschlag auf Zypern.

Am 22.07.2013 dann bei mir in Pflege

Die beiden waren immer zusammen

ca. im Feb 2011 geboren

Aug 2013 also ungefähr zwei Jahre alt.

Am 14.08.2013 hatten die beiden ihr gemeinsames Zuhause gefunden.



R.I.P süße Maus......






21.11.2017

-Liebe Grüße von Britt jetzt Yuki!
















Yukis Mama lebte auf der Straße und war Menschen gegenüber sehr scheu. Leider gelang es den Tierschützern erst nach den Tod der Mutter die 7 Monate alten Junghunde zu retten und sie in ein Tierheim unter zu bringen. Weitere 5 Monate vergingen bis sie dann am 08.03.2017 zu uns in Pflege kam. Kaum angekommen, verliebte sich sofort ihr neues Frauchen in die kleine wilde Hummel. Am 21.03. stand dann endgültig fest, dass diese kleine Maus für immer in ihren Zuhause bleiben dürfte.






17.11.2017

-Erinnert ihr euch noch an Jay Zee?

Jay Zee wurde als Welpe in einem Garten einfach ausgesetzt und landete dann im Tierheim. Als er mit 4 Monaten ausreisen durfte kam der ängstliche kleine Mann am 15.09.2016 zu mir in Pflege. 

Schnell lebte der kleine Kerl sich bei uns sein und zeigte kaum noch Ängste. Vor Männern hatte er jedoch meist noch große Angst. So kam es leider, dass seine erste Vermittlung daran scheiterte, dass der Mann und der Sohn überhaupt keinen Zugang zum Hund fanden. Für Jay Zee war es am Besten wieder auszuziehen und zu mir zurück zu kommen. 

Jay Zee hatte einen ganz besonderen Platz in meinen Herzen, obwohl er ein kleiner Quaot war und hier wirklich viel zerstört hatte, hatte ihn sehr lieb gewonnen. 

Am 26.10.2016 fand er dann endlich seine Familie, die einfach perfekt zu ihn passte. Der ältere Große souveräne Hund gab ihn die nötige Sicherheit und so konnte er sich zu einen tollen Kerl entwickeln.

Jay Zee, der damals meine Tochter so liebte, liebt auch die kleine Enkelin die neben an wohnt ganz besonders. Der Mann hatte es am schwersten.....er hat sich so viel Mühe gegeben, dass Jay Zee heute unglaublicher Weise, eine ganz besonders enge Bindung zum Mann hat. -Wer hätte das für möglich gehalten! Einfach toll!!!

Ganz besonders habe ich mich gefreut, als sie letzte Woche bei mir gemeldet hatten um eine Besuchstermin mit mir abzustimmen.

Gestern war es dann so weit. Nach einen Jahr, kam er wieder zu mir.....Ich hätte ihn natürlich am liebsten sofort geknuddelt, aber Jay Zee erkannte mich nicht.....auch meine große Tochter die damals die einzige war die nach seiner Ankunft Zugang zu ihm fand, erkannte er nicht. Meine kleine war leider nicht da.....erst zum Schluss durfte ich ihn dann doch noch kraulen....:-))

Man merkte das er den  Ort kannte und meine Stimme kam ihn sicherlich auch bekannt vor....zu gerne hätte ich gewußt was er denkt!

Frauchen erzählt, das er Fremden gegenüber immer noch skeptisch  ist. Er zeigt kein Jagdtrieb, ist immer in der Nähe von Herrchen und Frauchen und badet sehr gerne. Auch im neuen Zuhause hat er noch so einiges zerstört, aber glücklicher Weise wäre es für sie nie ein Grund ihn deshalb weniger lieb zu haben.



















Vielen Dank für euren Besuch! So schön ihn so glücklich zu sehen.






14.11.2017

-
Liebe Grüße von Roumbi!

Dem kleinen Kerl geht es gut. Er entwickelt sich prächtig und macht seinem Frauchen weiterhin ganz viel Freude. Er genießt es zur Zeit am Strand ohne Leine toben zu dürfen.
 
Seine Tieter ist noch leicht gehöht. Er ist also noch Leishmaniose pos. was ihn aber in keinster Weise beeinträchtigt.










12.11.2017


-Liebe Grüße von Mell und Kim, die jetzt Lilly und Jessi heißen


Liebes Team der  Zypernpfoten, lieber Herr Schöller und liebe Alex! Anfang des Jahres hätten wir im Traum nicht daran gedacht, was wir für ein kostbares Geschenk, dank euch, bekommen würden!

Wir suchten einen zweiten Hund für unsere ältere, Terriermischlings Hündin, die bisher nur 10 Hunde mag. Dann kam das Doppelpack: Lilly und 3- Bein Jessy,  und Alex hat uns von deren besonderen Wesen im Hundemiteinander erzählt.

Der Testlauf der Zusammenführung der 3 Hunde in Alex Garten und Haus war komplett problemlos!! Aber Alex sagte das man sie wohl nicht trennen kann. Eine Nacht darüber geschlafen, und wir wollten dem Dream Team gemeinsam ein Zuhause geben.

Aus eins wurde seit dem 7.Juni drei, unser Terrier musste lernen zu teilen, und auch mit Jessys Behinderung- musste sich erst einmal einiges einspielen: Danke, Alex für das immer offene Ohr, die Zeit, und Unterstützung in den darauf folgenden Wochen für uns!!! Als alle 3 aneinander gekuschelt das erste Mal zusammen mit uns auf der Couch gelegen haben, war das für uns ein besonderer Moment!!!

Ich kannte bisher keinen Hund der reglos, ohne Probleme 2,3 Stunden an der Schulter liegt, Hauptsache beim Menschen! Jessy ist so.

Die Veränderungen zu sehen, wie sie Straßen, Feldwege erobern, das Laufen sich verbessert, das Fell wächst, wie sie ihre " 5 Minuten" -,  und Spaß am Leben haben, das ist eurem Einsatz zu verdanken!!!

- Sonne, richtig warm? Nein das ist doof, im Haus ist es schöner! Regen, WIND, geht gar nicht!!! Wenn schon neues Zuhause, dann muss das auch genutzt werden. Grosser Garten? Ok, für den "Haufen" ist das Ende des Gartens gut, aber dann reicht es auch.

Lilly liebt den Balkon, mit dem Hinterteil in der Wohnung und vorne die Natur beobachten, und manchmal das Hoftor ablaufen und bellen.

Und es geht fast nichts über ein orthopädisches Bettchen, wo 2 Hunde rein passen, und man mit Schwung rein düsen kann - Und was für tolle Charakter sie haben!!!

3-Bein Jessy, die weiß, daß sie körperlich jedem anderen Hund unterlegen wäre, und sich einfach breit vor Mensch und Hund setzt, wenn sie denkt, Lilly ist in Gefahr. Lilly, die Situationen kennenlernt, austestet, und erst wenn sie Vorangeht, kommt Jessy hinterher.

- Und sie haben den Schlüssel zu den Menschen!- Ein Lächeln im Gesicht des Gegenübers ist oft das mindeste an Reaktion was man im Kontakt erlebt. Vor allem Jessy, die wenig hört, schlecht sieht und 3 Beine hat, liebt die Menschen, und hat ein besonderes Gespür für deren Stimmungen, und wo es gut wäre, sich mal vor die Füße zu legen.

Wir haben in unserer Familie Menschen mit gesundheitlichen Schwierigkeiten, und auch hier sind die beiden zu 100 % Therapeut und Seelsorger. Von Herzen "1000 Dank" für die Beiden Schätze!!! Und  " 1000 Dank"  für eure Arbeit! ---
      































Mell und Kim, zwei arme kleine Mäuse den man geholfen hat ihren traurigen Schicksal zu entfliehen.

Es sind Mutter und Tochter, die sich über alles lieben. Mell ist ca.im Mai 2007 und Kim ca. im Mai 2010 geboren.

Kim hat nur drei Beine, hört und sieht schlecht und hat leider auch ein krankes Herz. Als ich von beiden erfuhr war sofort klar, dass sie sie so schnell wie möglich zu mir zusammen in Pflege kommen sollten.

Kim beschütz ihre Mutter, so wie sie Gefahr wittert. Schützend schmeißt sie sich vor ihr, damit ihrer Mutter nichts passiert. So ein Verhalten sah ich nie zuvor.

Ein unzertrennlich tolles paar. Mann mag sich nicht vorstellen, was diese beiden Hunde wohl mal erlebt haben. Ihr Verhalten deutet auf eine sehr traurige Vergangenheit hin.

Diese konnte man unter keinen umständen trennen!!!

So froh war ich, dass ich für die beiden zuständig war und sie somit save waren und nicht einzeln vermittelt wurden.

Leider nehmen viel zu wenig Vermittler im Tierschutz Rücksicht auf Hundepaare und trennt sie einfach!

Ich bin überaus glücklich, dass ich weiß, dass sie nun einen schönen Lebensabend genießen können. Diese beiden Mäuse gehören zu den ganz besonderen Vermittlungen die ich im Tierschutz erleben konnte. Sie haben mein Herz ganz besonders berührt, so wie damals Chandie und Suhu oder Katharina und Sky......




10.11.2017

-Liebe Grüße von Cedric!














Cedric ist jetzt 48 cm groß und wiegt 14,5 kg!




09.11.2017






-Nach der traurigen Diagnose "Krebs",musste Woodys Frauchen ihn heute schweren Herzens von seinen Leiden erlösen lassen.

Wir wünschen dir alle ganz viel Kraft und Danken dir von ganzen Herzen, dass du ihn noch eine wunderschöne Zeit geschenkt hast.





07.11.2017

-
Ex Zypernhund Jacob, jetzt Flip hat seiner Familie einen großen Schrecken eingejagt.


Da Flip immer noch nicht gerne ohne sein Frauchen sein möchte und noch jede menge Blödsinn im Kopf hat, wurde er nun an eine Box gewöhnt in der er auch gerne reingeht, wenn Frauchen Zuhause ist. Allerdings findet er die Box doof, wenn Frauchen weg geht.

Nun hat der schlaue Kerl es geschafft, die Box zu öffnen und hat sich mit irgendwas überfressen. Als Frauchen nach Hause kam, hatte er einen ganz aufgeblähten Brustkorb.

3 min bevor die Tierarztpraxis schießen wollte, erreichten sie schnell den Tierarzt. Dieser konnte dann Gott sie Dank eine Magenumdrehung verhindern.

Auf den Röntgenbildern sah man nur den Magen, der die Milz schon bis zum After gedrückt hatte.

Nach zwei Tagen, war Flip Gott sei Dank wieder der Alte.

Flip möchte sein Frauchen unter keinen Umständen alleine aus den Haus gehen lassen und so darf er fast über all mit. Nun hat er sogar seine Familie auf den Laternenumzug begleitet und lief ganz tapfer an ihrer Seite, trotz der ganzen Menschen und der Musik . Selbst am Martinsfeuer blieb er völlig cool und erfreute sich über die ganzen Kinder die ihn streicheln wollten.










06.11.2017


Viele Grüße von Mario und Spock!


Spock heißt nun Nando und wohnt mit zwei Kleinpudel Rüden in Norderstedt.



Mario lebt nun mit zwei Großpudeldamen und einen Zypernpudel zusammen in Nürtingen bei Stuttgart












04.11.2017

-Erinnert ihr euch noch an Trigger jetzt Ricky?
TriggerProfilneu
Der arme Kerl wurde schon als Welpe an die Kette gelegt und lebte mit einen weiteren Schäferhund (Buddy) auf ein Feld, nur eine kleine Hütte bot den beiden Schutz vorm Wetter. Als beide Hunde von Tierschützern freigekauft wurden, musste er noch ein weiteres Jahr in Tierheim warten, bis eine Bekannte zu mir sagte, dass sie ihn gerne ein Zuhause schenken möchte.

Seit Okt 2015 lebt er nun bei einer sehr netten Familie hier in  Norderstedt. 

Den süßen Kerl geht's prima. Er macht seiner Familie sehr viel Freude. Mich kommt er oft besuchen und ich staune jedes mal wieder über sein total tolles Sozialverhalten. Er ist einfach zu jeden egal ob groß oder klein super freundlich.

Was ich sehr bemerkenswert finde ist, dass er Rüden besonders gerne mag. 

Frauchen macht gerade Fährtensuche mit ihm, was ihn besonders viel Spaß bringt. Er ist schon ein kluges Kerlchen, der gefordert werden möchte. Leider zeigt er mittlerweile großes Interesse am Jagen, aber auch hier versucht Frauchen alles um ihn auf andere Gedanken zu bringen.

Schaut euch diese Foto an. Sieht er nicht Klasse aus?


(Leider erfuhr ich, dass der Typ der in auf den Feld gehalten hat, sich neue Hunde geholt hat.sauerRoterKopf)






02.11.2017




-Unsere schlimmsten Befürchtungen sind leider wahr geworden. Woody hat einen sehr aggressiven Krebs.

Diese Krebsform greift sämtliche Organe und die Knochen an. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist die Lunge und die Blase/Niere bereits betroffen.

Gerade jetzt, wo wer wieder anfing zu essen und ein bisschen besser drauf war, kam das nieder schmetternde Ergebnis.

Frauchen rechnet damit, dass er schon bald über die Regenbogenbrücke geschickt werden muss.

Besonders traurig an dieser Geschichte ist, dass jetzt wo Woodys Leben noch mal so richtig schön wurde, schon zu Ende ist. Gerade mal 2 Monate hatten sie alle nur von einander. Zwei sehr schöne Monate, aber viel zu kurz. 

Als sie von Woody damals erfuhr, setzte sie sich sofort ins Auto und fuhr für ihn 800 Km. Und das für ein Hund den sie nicht kannte und der schon 13 Jahre alt war. Sie ließ ihn damals gleich durch checken und bis auf schlechte Zähne und ein nicht ganz so gutes Herz war alles ok. So schien es.....und nun, zwei Monate später so ein trauriges Ergebnis! 

Ich wünsche seinen Herrchen und sein Frauchen und ihren süßen Hund jetzt ganz viel kraft! Und sage Danke, dass ihr ihn sein Lebensabend so schön noch gemacht hat. 

 







             

                        


              Hundeschule & Betreuung 

Hier lernen die Hunde nicht nur die nötigen Grundkommandos um sich gut im Alltag zu benehmen. Der neue Erlebnissparcour stärkt die Beziehung zwischen Mensch und Hund, da gemeinsame Übungen helfen, Vertrauen zu seinen Halter und Selbstbewusstsein für seine eigenen Fähigkeiten aufzubauen. Und ganz nebenbei bringt es den Hunden unheimlich viel spaß!






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren 123 Besucher (374 Hits) hier!