Alex Pflegestelle
  Akutell März 2014
 


März 2014

20.03.2014

Gina is back!


Das ich noch mal so ein schönes Bild von meiner Bande hinbekomme, war vor ein paar Wochen noch undenkbar.


http://youtu.be/481XO6LQF-Q


http://youtu.be/vCZOJmpOnsk

http://youtu.be/7zU5vSiDKeU


http://youtu.be/HyV-iXUkf8s




15.03.2014

Und immer wieder höre ich, das Gina schon eine kleine "Wundertüte" ist......

Wieder gibt es neue Fortschritte, die uns soooo glücklich machen....

Heute morgen staunte ich nicht schlecht, als meine Gina als erste wieder vor der Balkontür stand.

Denn um hier hin zu gelangen, muss man vorher ca. 6 Stufen hoch gegangen sein.

Da sie dann später beim Hundetraining unbedingt alle begrüßen wollte, lief sie ganz alleine alle 6 Stufen blitz schnell runter.....

Will sie es aber nicht unbedingt, tut sie so, als könne sie es nicht und lässt sich dann gerne hoch tragen.

Ich glaube sie vergisst in gewissen "aufregenden" Situationen einfach, dass sie es nicht kann und macht es dann wieder ganz automatisch....

Es wird also wieder kommen. Das ist einfach großartig.

Auch sah ich gestern wieder einen ersten Versuch zum Kratzen.....
Unsere Physiotherapeutin meint, dass es mit der Zeit wieder kommen wird. Auf dem Unterwasserlaufband läuft sie nun 15 min.

Dann gab es noch vorgestern eine süße Situation. Wir waren alle im Garten. Ich sass entlich mal wieder im Gartenstuhl und genoss die Sonne, als mir plötzlich jemand seinen Kopf auf meine Beine legte,  in der Hoffnung ein Lecklie aus der Tasche zu bekommen. Tja und ratet mal wer da auf zwei Beinen bei mir stand......





Dann habe ich mit ihr ein paar Koordinations Übungen gemacht. Und auf der Brücke, dass rauf und runter gehen in der Schrägung geübt.

Als wir später dann den Garten verlassen wollten, schaute ich mich um wo denn Gina sei???

Mir bleib fast das Herz stehen, stand die Maus doch ganz alleine auf einmal auf der Brücke! Ich muss dazu sagen, das die Brücke früher ihr Lieblingsort war, da man von da ja so einen schönen überblick hat.

Übrigens hat sie nun auch keine Lust mehr, beim Spaziergang in der Kiste zu sitzen. Sie meint sie könne laufen....
Sie kann auch schon laufen, nur leider will sie nicht laufen, sondern schnuppern, schnuppern und schnuppern. Es scheint, als müsste sie 2 Monate schnuppern nachholen. Jetzt weiß ich erst, wie schrecklich es für die Hunde sein muss, die früher spazieren gehen durften und dann irgendwo gefangen gehalten werden, sei es im eigenen Garten.



11.03.2014



Heute auf dem Tag genau, ist es zwei Monate her, wo meiner kleinen Maus, beinahe das Leben genommen wurde.

Unglaublicher Weise hat meine süße es geschafft sich in dieser kurzen Zeit wieder ins Leben zurück zu kämpfen.



Sie macht immer noch, man könnte sagen, wöchentliche Fortschritte. So bewegt sie sich im Haus, trotz des Fußbodenbelages nun recht gut.
Alte Rituale werden zum teil wieder ausgeführt. So läuft sie Abends wieder zur Tür wenn mein Mann kommt und schmiegt sich wieder, wie eine Katze, um seine Beine.

Dank des schönen Wetters, darf sie uns nun zum Spaziergang begleiten. Laufen geht noch nicht wirklich, aber in der Box unter dem Kinderwagen, lässt sie sich durch die Gegend schieben. (Gott sei dank, war sie das vom Fahrradkorb ja schon gewohnt).

Gina lebt zur Zeit nach dem Lebensmotto "Hauptsache dabei!" Auch beim Training am Wochenende, reite sie sich unaufgefordert mit ein und machte das mit, was möglich war. :-) Sie möchte wieder voll dazu gehören. Durch ihre selbstsichere Art, nehmen auch die anderen Hunde sie ernst. Sie tut so, als sei sie Körperlich nicht eingeschränkt. 

Sie kann also nach 2 Monaten fast wieder normal Leben. Was sie leider noch nicht kann, ist sich zu Kratzen. Ich hoffe, das auch diese Funktion noch zurück kehren wird. 

Mit den Treppensteigen fängt sie so langsam an. Es gab schon ein unachtsamen Moment wo sie drei Stufen nach oben, sowie nach untern gegangen ist. Das ist aber noch sehr gefährlich und wir versuchen es zu vermeiden. 

Ich habe nun beschlossen, das sie die Halskraus nur noch in "gefährlichen" Situationen (in dem sie umschubst werden könnte) tragen muss. 

Da zur Zeit die Sonne scheint, ist Gina super gut drauf und verbringt mit uns die ganze Zeit draußen im Garten. Sie sieht wieder glücklich aus und scheint ihr Leben wieder zu genießen.


Die Sonne scheint und Gina
hat wieder ein lächeln im Gesicht!


Ihr Freund Joshi hat sein Urlaub
bei uns verbracht.

Auch ihr "alter" Freund Otto
kam sie wieder für ein paar Tage
besuchen.


Emily hatte alles im Griff!

Marley wollte gern mal wieder
mit Gina spielen.

auch Gina wollte ...

Wo kann ich nur reinbeißen?

Ich trau mich nicht...

blöde Halskrause....

Mit Kelly toben bringt mehr Spaß!

Mein Dream-Team!


01.03.2014

-
Vielen Dank für die Geburtstagsgrüße für Gina!

Nach 11 Jahren gab es gestern ein wiedersehen mit ihrer Züchterin. :-)))

Dabei erfuhr ich, dass sie wohl den Kämpfergeist von ihrer Mutter vererbt bekommen hat.

Ihre Mutter wurde tragischer Weise mit knapp 16 Jahren  mit einem Nervengift vergiftet!!! Auch ihre Tante und Onkel starben Tage später an diesen Gift. Leider hatte der Arzt dies damals nicht erkannt....

Da stellt sich mir wieder die Frage, wo leben wir bloß, das wir immer Angst um unsere Hunde haben müssen.

Gina zeigt seit heute morgen wieder eine deutliche Verbesserung beim Laufen. Wenn sie so weiter macht, wird sie bald wieder mit uns spazieren gehen können.

Auf dem Unterwasserlaufband ist sie am Do bereits schon 10 min stramm durch gelaufen! Die Osteopathin fängt nun auch an den Nackenbereich zu bearbeiten.

Wir sind alle schwer beeindruckt von Gina! Keiner der sie behandelt hat, hätte erwartet das sie so schnell so tolle Erfolge erzielt. 
 
Hier mal ein kleines Video!


http://youtu.be/yvzoye-oGjc

 

 






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren 111 Besucher (697 Hits) hier!