Alex Pflegestelle
  Gina Teil 2
 
Ginas Gesundheitszustand nach 1 Monat!

 
12.02.2014 Mittwoch

Vier Wochen ist es nun her, als dieser schon bekannte verhaltensauffällige Hund unser Leben aus den Fugen riss.

Dies alles hätte niemals passieren müssen, wenn die Besitzer auf mich gehört hätten und wenigstens ihren Hund an der Leine gehalten hätten.

Ich hoffe, dass wir wenigstens jetzt nie wieder unangeleint, und ohne Maulkorb auf ihn treffen werden. Aber auch dies ist wohl nur eine Wunschvorstellung meinerseits.

Es ist jedenfalls nicht in Worte zu fassen, was Gina, meine Familie und meine Hunde in den letzten 4 Wochen durch Machen mussten. Nur weil es Menschen gibt, die Distanz- und respektlos ihren Hund führen und von der richtigen Haltung ihres Hundes leider viel zu wenig Ahnung haben.
Meist ist ihnen überhaupt nicht bewusst, dass ihr lieber verschmuster Sofa Hund, doch tatsächlich ursprünglich vom Wildtier abstammt.

Ich bin sehr froh, mich gegen den Rat der Ärzte gestellt zu haben und sie nicht ein zu schläfern.
 
 
Vom Kopf her war sie immer völlig klar. Sie gab mir zu verstehen, dass sie unbedingt weiter Leben will.
 
Es gab immer wieder Menschen, die mich fragten, ob ihr das überhaupt alles zumuten dürfte!
 
Zum Glück gab es aber auch ganz viele andere, die mir Mut zu sprachen und mich geduldig werden ließen. Abwarten war und ist die Devise.
 
Natürlich bin jetzt sehr stolz auf meine Gina, wie tapfer sie sich jeden Tag gegen ihr schreckliches Schicksal schlägt.

Es ist sehr traurig zu sehen, wie sie so gerne laufen würde und bei jedem Versuch umfällt. Natürlich freue mich zu sehen, wie sie immer wieder aufsteht und nicht auf gibt.

Ihr Leben ist schon wesentlich Lebenswerter geworden. So kann sie sich auf dem Bauch drehen, sich hinsetzen und aufstehen. Rückwerts kann sie ein paar Schritte laufen und sich drehen. Auf den umgeklappten Vorderbeinchen kann sie vorwärts robben. Sie frisst wieder im Stehen und gibt mir Bescheid, wann ich sie in den Garten tragen soll, damit sie sich lösen kann und i
hre anfängliche Blasenschwäche hat sich wieder normalisiert. 



Es war schon ein großer Schreck für mich, als sie ein paar Tage nach dem sie sich wieder lösen konnte, auf einmal auslief. Nun schien es, als sei sie inkontinent geworden, weil sie ja nun mal schon Älter ist und ihre Blase ja leider teilweise 24 Std. angehalten hatte. Die Blase schien nun ausgeleiert zu sein! Es gibt zwar schlimmeres, aber ich persönlich habe mir sehr darüber gefreut, dass es nach der Laserakupunktur, die von Anfang an meine Freundin Eike Martin bei Gina macht,  ihre Blase wieder einwandfrei funktioniert!

Ich hoffe nun sehr, dass auch der so wichtige nächste Schritt, noch kommen wird. Erst wenn sie wieder, wenn auch nur wenige Schritte gehen kann, ist ihr Leben wieder lebenswert.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie unendlich traurig sie jedes Mal ist, dass sie ihr Rudel (immer hin war sie die Teamchefin) beim Spaziergang nicht begleiten kann.



13.02.2014 Donnerstag

Und endlich schien mal wieder die Sonne!
Um auch Gina mal wieder auf andere Gedanken zu bringen, ging es raus in den Garten.








14.02.2014 Freitag (fast 5 Wochen später)

Nach nun fast 5 Wochen, hat Gina das scheinbar unmögliche heute möglich gemacht.....ihr eiserner Wille unbedingt mit zum Spaziergang mit zu kommen, ließ sie heute 5 Schritte auf mich zu gehen. Sie setzte dabei ihre Füße (bis auf das Linke) richtig auf. Die meiste Kraft lag zwar in den Hinterbeinen aber es waren richtige Schritte!!!

Bereits gestern hatte sie mich sprachlos gemacht, als ich nach Hause kam und sie auf dem Sofa wieder fand!!! :-)

Wir haben es also wirklich geschafft! Sie kann sich wieder fortbewegen. Es ist einfach nur Großartig!!!

Natürlich stehen noch eine Menge Therapien an......und es wird alles noch dauern bis wir wieder ein normales Leben führen können, aber die wichtigsten Dinge klappen wieder. Sie kann alleine trinken und essen, sie kann sich alleine lösen und sie kann sich wieder bewegen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


18.02.2014 Dienstag

Gina kann mittlerweile schon richtig lange stehen und schon wirklich schnell einige Schritte laufen. Hier gibt es mittlerweile auch ein Video von: 
http://youtu.be/7jRIeIeQbbg      
      

Dieses entzückende Foto habe ich gerade von ihr gemacht. Heute hat sie sich zum ersten Mal wieder auf den Rücken gedreht. Wie ihr seht, mag sie auch längst nicht mehr nur auf ihrer Matte liegen. Passt man nicht auf hüpft sie auch aufs Sofa. :-)

Sie ist so eine tolle Maus! Und auch weiterhin gibt es fast täglich kleine Fortschritte! Ich bin nun voller Zuversicht, dass ihre Lebensqualität noch besser werden wird. Wir freuen uns schon sehr auf den Tag wo die doofe Halskrause endlich abkommt.





26.02.2014 Mittwoch



Unserer Gina geht es immer besser. Sie kämpft sich weiterhin in ihr "altes" Leben zurück.

Die Lebensqualität nimmt stetig zu.
So kann sie nun wieder selbstständig entscheiden, wo und wie sie liegen möchte. Auch wenn es im Haus durch den Bodenbelag leider sehr rutschig ist und nur ein langsames Vorankommen dadurch möglich ist.

Im Garten kann sie wesentlich besser laufen. Bei Sonnenschein genießt sie es sichtlich, wieder "dabei" zu sein.
Hier versucht sie sich, trotz Halskrause auf den Rücken zu legen und sich im Gras zu wälzen.



Die Reflexe in den Vorderfüßen reagieren leider noch verzögert, so kommt es immer noch vor, dass sie beim Laufen auf ein Mal umknickt. Deshalb geht sie nun 2x die Woche zur Unterwassertherapie und bekommt heute wieder ein Mal ein Blutegel unter ihren Fuß gesetzt.




Nach dem Sie letzte Woche eine trocken Übung auf dem Laufband hatte und keine Ängste zeigte, konnten wir gestern mit der ersten Therapiestunde beginnen.
Hier gibt es auch ein kleines Video dazu.



http://www.youtube.com/watch?v=j-8Kv6bhuX8

Sie hat es echt prima gemacht und natürlich hat sie auch ein wenig rumgemeckert, aber das gehört bei Gina einfach dazu....so ist sie halt. :-)

Morgen geht es weiter und Freitag feiern wir ihren 11 Geburtstag!!!  
 
 

28.02.2014 Freitag

Happy Birthday Gina! Wir freuen uns, dass wir ihren 11. Geburtstag heute mit ihr feiern können!

 

 
 
 
 






 




 



01.03.2014 Samstag (7 Wochen später)


Gestern gab es nach 11 Jahren ein Wiedersehen mit ihrer Züchterin. :-)))

Dabei erfuhr ich, dass sie wohl den Kämpfergeist von ihrer Mutter vererbt bekommen hatte. Die war auch nie Krank, ist dann aber mit fast 16 Jahren, tragischer Weise mit 2 weiteren Hunden an einen Nervengift ums Leben gekommen.

Gina zeigt seit heute Morgen wieder eine deutliche Verbesserung beim Laufen. Wenn sie so weiter macht, wird sie bald wieder mit uns spazieren gehen können.

Auf dem Unterwasserlaufband ist sie am Do bereits schon 10 min stramm durch gelaufen! Die Osteopathin fängt nun auch an den Nackenbereich zu bearbeiten.

Wir sind alle schwer beeindruckt von Gina! Keiner der sie behandelt hat, hätte erwartet das sie so schnell so tolle Erfolge erzielt. 
 
Hier mal ein kleines Video!


http://youtu.be/yvzoye-oGjc

 


04.03.2014 Dienstag

Heute schaffte es Gina bereits 13 min konsequent auf dem Unterwasserlaufband zu laufen. Es war für sie natürlich mega anstrengt!
Irgendwann soll sie auf 20 min kommen!!!
Danach wurde sie wieder osteoplastisch und nach der Dorntherapie behandelt. Im Nackenbereich soll es sehr schwer sein, die Wirbel zu behandeln, da dort so viele Muskeln sind.

Diese Mal hat es sogar knack gemacht. Ein wenig mulmig war uns schon......aber wir sind in ganz tollen Händen und das knacken schien ein sehr positives Geräusch gewesen zu sein.

So langsam soll die Halskrause immer weniger getragen werden. Nachts ist sie seit einer Woche komplett ab. Das findet Gina natürlich prima!

06.03.2014 Donnerstag

Gina bekommt heute zum 2x einen Blutegel in ihren llnken Fuß gesetzt um dort die Durchblutung noch mehr anzuregen. Letzte Woche hatte sie zum 2x einen in ihren rechten Fuß bekommen. Diese Blutegel sind einfach nur toll. Es dauert immer ein paar Tage, aber bis jetzt sah man danach immer eine Verbesserung!

Damit ist die Therapie bei unserer tollen Tier-Homöopathin erst mal zu Ende! Auch das Lasergerät kann nun sicher ein anderes Tier besser gebrauchen.


07.03.2014 Freitag (fast 8 Wochen später)

Heute auf dem Unterwasserlaufband hat es Gina geschafft 15 min zu laufen. Danach wurde wieder versucht alle Wirbel in richtige Position zu bekommen.

Theoretisch könnte sie nun auch mit Spazieren kommen und ca. 30 min laufen.

Aber nur Theoretisch.....Samstag Nachmittag haben wir erneut einen Versuch gestartet sie beim Spaziergang mit zu nehmen.

Sie kann wirklich nur sehr langsam ganz kleine Runden laufen und das auch nur ohne Leine, an der Leine ging es sehr schlecht....Alles in allen ist sie noch sehr wackelig auf dem Beinen. In diesem Zustand auf andere Hunde zu treffen, halte ich für bedenklich.....

Da sie aber unbedingt mit will und nun ja auch das Wetter wieder besser ist, haben wir eine Lösung gefunden......


Hier geht es weiter zu Teil 3!






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren 138 Besucher (393 Hits) hier!