Alex Pflegestelle
  Joda
 

                                            Joda, kam als ängstlicher Welpe ins Tierheim. 
                                  Er lebte vorher auf einer Hünerfarm.


                                             JodaProfil
                                                                 






10418510 10152875628637363 5323230688301764602 n























                             Ankunft 19.02.2015 in HH
                             _RDX7220


Joda wohnt bei einer sehr netten Tierarzthelferin mit zwei Katzen in einer Whg. in Berlin.


Bericht:

Als kleines ängstliches Paket habe ich ihn am 19.02.2015 vom Hamburger Flughafen abgeholt, als ein kleines zitterndes Häufchen wurde er mir eingewickelt in meine Decke und damit in meine Obhut übergeben. Ein ruhiges Kerlchen, was soviel Liebe und Wärme bedürfte.  
 
Die ersten drei Monate waren oft begleitet von Angst, Unsicherheit und Misstrauen vor vielen ganz neuen Situationen... Autofahren, Gassigehen, fremde Menschen, eine ganz neue Umgebung. Und alleine das deutsche Klima. Im wahrsten Sinne des Wortes taute Yoda immer mehr auf, fasste immer mehr Vertrauen in sich selbst und zu meinem Glück auch in mich. Mit Liebe, Geduld und vielen positiven Erlebnissen ist viel Angst gewichen.
 
 
Heute, fast ein Jahr nach unserer ersten Begegnung, ist die Liebe zu meinem treuen Begleiter Yoda ins Unermessliche gewachsen. Er hat sich so prächtig entwickelt, wie ich es mir selbst anfangs nicht hätte vorstellen können – dazu noch wahnsinnig schnell. Er ist überall beliebt, jeder in meinem Bekanntenkreis hat ihn schnell ins Herz geschlossen. Andere Artgenossen, sowie auch jegliche Vier- und Zweibeiner sind kein Problem für ihn. Er scheint eine Art Unvoreingenommenheit und Freundlichkeit auszustrahlen, die immer wieder beeindruckt.

 
Yoda liebt lange Gassirunden, vorrausgesetzt es ist nicht zu kalt. Ballwerfen und Apportieren sind klasse! Er liebt es, seine „Großeltern“ zu besuchen und abends mit ihnen auf dem Sofa zu schmusen. Er schläft gerne unter der Bettdecke und knabbert Schweineohren am liebsten im Bett vorm Schlafengehen. Er ist rundum zufrieden, wenn meine besten Freunde zu Besuch kommen und er viele Streicheleinheiten kriegt. Er kommt fast überall mit und ist in der Nachbarschaft schon bekannt wie ein bunter Hund.
 
 
Mein kleines Rehkitz, mit den langen Beinen und dem liebevollen Blick, so zart und doch so stark.. Ich bin so glücklich, dass du den Weg von Zypern zu mir gefunden hast!"



















Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren 111 Besucher (703 Hits) hier!