Alex Pflegestelle
  Lucky
 
                     54. Lucky, 5 Monate
                                 
wurde er von seiner derzeitigen Pflegemama auf der Straße
                    gefunden.                                    

                           


                                 



                                  Am 26.07.11 habe ich Lucky vermittelt.
                     Am 29.08.11 konnte er endlich nach Hamburg
                     fliegen. 
                                
                     




Seit dem 29.08. 11 wohnt Lucky bei einer Familie in Kiel. 


Sep. 2011
Lucky heißt jetzt Linos.

Wo bin ich denn hier gelandet? Frauchen und Herrchen haben echt einen Knall! Aber das macht mir gar nichts, denn ich freu mich so, bei ihnen zu sein. Und ehrlich gesagt, habe ich ja auch einen kleinen Knall.

Ich freue mich so sehr über meine Menschen. Immer wenn sie mir Aufmerksamkeit schenken, mich ansprechen oder streicheln rutsche ich fast weg, weil meine Rute hin und her wedelt. Manchmal singen die beiden mir ein Liedchen vor: „dreh den Propeller peller peller immer schneller schneller schneller…“. Neulich, als sie sich mit Freunden unterhalten haben, habe ich auch mitbekommen, warum sie das machen. Sie haben gesagt, dass meine Rute sich immer dreht und sie nicht hoffen, dass ich mal abhebe.

Ich habe hier schon viele neue Freunde gefunden, sowohl mit Fell, als auch ohne. Sogar Kumpanen aus Zypern habe ich schon erschnüffelt und mit ihnen gespielt.

Alle Zweibeiner sind so lieb zu mir und sagen, dass Frauchen, Herrchen und ich ein gutes Team sind.

Aber Frauchen und Herrchen haben´s auch nicht immer leicht mit mir. In ein anderes Zimmer dürfen sie noch nicht ohne mich gehen und
mit ihnen spielen mag ich auch nicht so. Naja, es hat auch ziemlich lange gedauert, bis sie heraus gefunden haben, welches das richtige Spielzeug für mich ist. Das habe ich nämlich bei meiner Freundin Elsa gefunden, die auch aus Zypern kommt.

Das spazieren gehen ist auch noch anstrengend, weil es so viele andere und neue Geräusche und Gerüche gibt. Danach bin ich immer völlig kaputt. Am liebsten verschlafe ich die Zwischenzeit deshalb auch auf der Couch oder in meinem Körbchen.

Ich bin mir sicher, dass es sich jetzt alles zum Guten gewendet hat. Denn so viele Knutscher und Knuddeleinheiten habe ich noch nie bekommen. Die beiden haben mich so sehr lieb und würden mich für nichts auf der Welt wieder her geben. Da bin ich mir gaaanz sicher, wuff!

Ein großes DANKESCHÖN geht an alle Beteiligten, die uns dieses kleine, süße Wunder beschert haben!





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren 66 Besucher (405 Hits) hier!