Alex Pflegestelle
  Aktuell Juni 2020
 








27.06.20

Nun ist es schon eine Woche her, wo Jolie in ihr schönes Zuhause einzog.
Wie schnell die Zeit immer vergeht.





Sie hat sich der neuen Situation sofort wieder super angepasst und macht ihrer neunen Familie ganz viel Freude. Sie ist und bleibt ein Traumhund.



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Viele Grüße von Carly!





Auch Carly macht ihren Frauchen nach wie vor viel Freude.


______________________________________________________________________



Fotogrüße von Faith! Jetzt Smilla



 

Wie ihr sehen könnt sind sie und ihr Frauchen zu einen tollen Team zusammen gewachsen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


-Sandy´s OP Termin wurde verschoben. Bei der Hitze zur Zeit bin ich sehr froh darüber gewesen. Soweit geht es ihr gut.

Die Bäuche von Meggie und Canchy sind deutlich gewachsen. Obwohl Canchy´s Bauch deutlich größer als Meggies ist, ist sie immer noch sehr agil. Sie lässt sich trotz der Wärme nicht vom springen und hüpften abzuhalten.

Heute ging es zur Abkühlung an die Dover Elbe. Richtig schwimmen wollte nur Kelly, Es war einfach herrlich ihr zuzuschauen wie glücklich sie war baden zu dürfen.


Ansonsten haben wir schon jede Menge tolle Anfragen für die Welpen und sind sehr gespannt auf die nächsten Wochen.








---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Aktuell Juni 2020

20.06.2020


Das Abenteuer Pflegehund ist nach nur zwei Wochen wieder einmal vorbei.

Die süße Jolie hat ein tolles Zuhause gefunden. Sie wohnt nun mit 4 Kindern im Alter von
7-13 Jahren in einem Haus mit Garten in Lübeck.

Jolie hat die erste Nacht ganz ruhig geschlafen und sich über ganz viel streichelende Hände heute morgen gefreut. Alles läuft prima.

Die kleine Maus wird uns fehlen. Was bleibt, ist ein schönes Gefühl, dazu beigetragen zu haben, dass ihr nun ein schönes Leben bevorsteht.


Und wo das eine Abenteuer aufhört, fängt ein neues für uns an (Was jetzt nicht heißen soll,
dass ich als Pflegestelle aufhöre!).

Seit mehr als 15 Jahren befasse ich mich mit dem Gedanken, Pudel zu züchten. Der richtige Zeitpunkt kam irgendwie nie. Stattdessen wählte ich einen anderen Weg. Ich kastrierte meine Hündin, kaufte mir noch einen Welpen dazu und fing im Tierschutz an, da damals auf Zypern sehr viele Pudel in Not waren. So kam dann auch Marley im Jahre 2010 aus dem Tierschutz zu uns.

Als abzusehen war, dass meine großartige Hündin Gina nicht mehr lange zu leben hat, griff ich erneut den Wunsch auf, in die Pudelzucht einzusteigen.

Zehn Jahre Tierschutz, unzählige Pflegehunde und über 200 Vermittlungen, sowie 10 Jahre Berufserfahrung als Tierpsychologin und Hundeverhaltenstrainerin sollten nun ausreichen, dass ich das nötige Fachwissen mitbringe, um endlich meiner Leidenschaft nach zu gehen.

Ziel ist es, gesunde, selbstsichere Welpen bestmöglich zu prägen. Aus diesem Grund suchte ich sehr lange nach einer Hündin die meinen hohen Erwartungen entsprach. Ihr Wesen, die Größe, die Fellfarbe und ihre Gesundheitsuntersuchungen waren vielversprechend. Ich trat sogar im VDH ein. Mit 18 Monaten fing ich nun an, alle vorgeschriebenen Untersuchungen, die der VDH für Zwergpudel vorschreibt, machen zu lassen. Zusätzlich ließ ich noch einen Gen-Test machen, um sicher zu stellen, dass sie keine vererbbaren Krankheiten hat.

Und dann kam wieder alles anders! Canchy duldete während ihrer Läufigkeit keinen Rüden an ihrer Seite. Ich trat wieder aus dem Verein aus, da ich es nicht für richtig hielt, quer durch Deutschland zu reisen um Canchy decken zu lassen. Es entsprach einfach nicht meinen Vorstellungen. Canchy sollte selbst entscheiden dürfen. Was allerdings schwierig ist, wenn der Rüde nicht vorher untersucht ist und man nicht weiß, ob er gesundheitlich überhaupt in Frage käme. So vergingen wieder die Jahre.

Bis nun in unserem Bekanntenkreis ein Fawn (apricot) Zwergpudel auftauchte. Vorsorglich ließ auch sie die Gesundheitsuntersuchungen bei ihm machen und wir ließen den Dingen seinen Lauf.

Und wer hätte das gedacht, nachdem Canchy sich schon vor einiger Zeit mit Charly angefreundet hatte,  ging sie doch tatsächlich in der letzten Läufigkeit zusammen mit ihm in den Garten ... und auch Meggie vergnügte sich ein paar Tage später mit ihm. Nun erwarten wir tatsächlich zum ersten Mal jeweils ca. 4 Welpen!

Beide Hündinnen hatten bereits einen Ultraschalltermin und es wurden jeweils 4 Welpen dabei gesehen. Es könnten evtl. auch mehr sein.

Wir erwarten Ende July reinrassige Pudelwelpen in Fawn (red apricot), sowie in Black and Tan und Schwarz.

Unsere Welpen wachsen im Familienverband mit Kindern im Haus mit Garten auf und werden in meiner Hundeschule einiges kennenlernen. In den ersten Wochen sind sie in den Schlafräumen untergebracht und nach vier Wochen wird dann das Wohnzimmer erobert. Sie werden nicht in einem extra Zimmer oder gar schlimmeres verbannt.  

Wir legen sehr viel Wert auf eine liebevolle, artgerechte Haltung . So haben bei uns die Welpen auch Kontakt zu ihrem Vater und ebenso zu „Tanten“ die sich ebenfalls um sie kümmern können. Schön ist zu wissen, dass auch unsere Schäferhündin Kelly für den Notfall für die Welpen da sein wird. Sie hat ja schon mal gezeigt, dass sie eine großartige Ersatzmama sein kann. Wobei wir natürlich hoffen, dass es nicht notwendig sein wird.

Da meine Tochter eine tiermedizinische Ausbildung und ich eine tierpsychologische sowie Trainer Ausbildung habe, wird es unseren Welpen an nichts mangeln. Sie werden rundum perfekt umsorgt. Deshalb erlauben wir uns auch, die zurzeit üblichen Adoptionsgebühren zu verlangen.

Unsere Hunde werden nur als Familienhunde abgegeben. Nicht an Züchter und nicht für die Zucht.

Vor Abgabe werden unsere Welpen tierärztlich untersucht und bekommen einen EU Ausweis. Natürlich werden sie mehrfach entwurmt, geimpft und gechipt. Zusätzlich erhalten sie eine Gesundheitsbescheinigung.

Für einen guten Start in der neuen Familie bekommt jeder Welpe ein umfangreiches Startparket mit Foto-Infomappe für sein neues Zuhause mit.

Unsere reinrassigen Zwerge:
Canchy 33, cm          Charly 35 cm             Meggie,32 cm
  

--------------------------------------------------------------------------------------------


19.06.2020


-Jolie hat heute ihren großen Tag. Am Nachmittag bekommt sie Besuch. Drück ihr bitte kräftig die Daumen, dass zwischen beiden die "Chemie" stimmen wird. Die Vorkontrolle ist bereits gelaufen, vielen Dank noch mal an das super nette Frauchen von Jamal (jetzt Juri).



--------------------------------------------------------------------------------------------

-
Sandy´s Blutergebnisse sind unauffällig. So gute Werte wie dieses mal hatte sie lange nicht. Auch auf den Röntgenbilder war nichts ungewöhnliches zu erkennen. Sie hat nun für nächsten Freitag einen OP Termin, denn dieser dicke Knoten am Hals stört sie sehr.





-------------------------------------------------------------------------------------------

-
Und endlich können die Hunde wieder ganz normal ausfliegen und haben einen deutlich entspannteren Flug vor sich. Dank Herrn Schöller, dürfen heute wieder 9 Zypernpfoten nach Deutschland reisen. Wir machen nun aber erstmal Pause. 

--------------------------------------------------------------------------------------------


15.06.2020

-
Joie hat tolle Interessenten! Am Freitag bekommt sie besuch.
Klingt sehr passend für sie, ich bin gespannt! Drückt ihr die Daumen!

-
Am Wochenende hatte ich sie wieder mit im Hundetraining.
Hier hat sie wieder viele Herzen im Sturm erobert und zeigte sich
als sehr wohlerzogener Hund.


--------------------------------------------------------------------

Viele Grüße von Carly!


Der kleinen Maus geht es prima!



Carly´s Geschichte:

Carly, geb. Jan 2015 wurde in Ungarn bei einen Züchter geborgen
und kam mit 5 Monaten nach Zypern. Leider konnte ihr Frauchen
sie nicht behalten und so kam ich ins spiel.

Da Carly so extrem unsicher und sehr fixiert auch ihr Frauchen war,
behielt ihr Frauchen sie bis zum Flug am 27.11.2015 bei sich.
Sie setzte sie in die Transportbox und nach 4,5 Std. war sie bei mir. 
Carly verstand die Welt nicht mehr und war entsetzt. Glücklicherweise
fand ich schnell eine Familie ohne Kinder die auch Carly gut fand
und so lebte sie sich schnell gut ein. Carly wohnt seit dem 08.12.2015
in Niebül.  



----------------------------------------------------------------------------------------

13.06.2020




Jolie ist nun schon eine Woche bei uns und hat sich wie bereits
erwähnt, ganz toll bei uns  eingelebt. Heute war sie in der
Junghundegruppe dabei und zeigte das sie auch sehr gut mit
kleine jungen Hunden zurecht kommt. Sie zeigte sich sehr
lieb und verspielt. Wie immer versuchte sie alles richtig zu machen. 
Gestern habe ich nun endlich den
Anzeigentext fertig gemacht
und noch ein paar Fotos geschossen. Nun hoffen ich auf
tolle Anfragen für meine entzückende süße Maus. Ich weiß jetzt
schon, dass der Abschied wieder schwer werden wird.....

 

 
       
              

 

 

 

Zum Text

----------------------------------------------------------------


-Gestern Abend habe ich endlich
das Ergebnis  von Sandys Zytologie
bekommen.

Es ist leider ein sehr unbefriedigendes
Ergebnis.

Ob es nun Krebs ist, konnte nicht bestätigt werden, es kann aber
auch nicht ausgeschlossen werden.

Wenn der Arzt aus den Urlaub zurück ist, werden wir sie operieren
lassen und dann sehen wir weiter.


-------------------------------------------------------------------


09.06.2020

Und wieder macht Sandy uns große Sorgen!
Sie will nur noch ganz kurze Spaziergänge
gehen und auch im Training wollte sie nur
dabei sein, aber nichts mehr machen. Sie fühlt
sich nicht! Ihr Lymphknoten ist wieder größer
geworden. Innerlich konnte zum Glück dieses
mal nicht gesehen werden. Nun wurde eine   
Zytologie gemacht. Hoffentlich ist es kein Lymphdrüsenkrebs.  


-------------------------------------------------------------------------




Jolie taut weiter auf. Zum Vorschein kommt
ein fröhlicher, freundlicher Hund der viel
Spaß am laufen und toben hat. Gefunden
habe ich sie heute morgen übrigens im Bett.



 
       


------------------------------------------------------------------


08.06.2020

Meiner kleinen Jolie geht es prima!
Sie hat die Nacht ganz ruhig bei
uns gelegen. Sie zeigt sich weiterhin
stubenrein, im Haushalt völlig entspannt
und ruhig. Bis auf die Tatsache das
sie den Vogelkäfig sehr interessant findet.

Sie liebt es im Garten zu rennen und
kommt schon angesaust wenn ich sie rufe.
Mit den Hunden zusammen kann sie ohne Probleme alleine bleiben. 
Sie fängt an mit mir zu toben und liebt es genauso mit uns zu kuscheln.
Durch ihre ruhige entspannte  Art, ist sie sofort vom Rudel akzeptiert
worden. Es gibt keinerlei Konflikte.
Ein gern gesehener Gast. Sie ist ein absolut toller Hund! Es ist einfach
immer wieder unglaublich, wie schnell manche Hunde sich sofort an eine
völlig neue Haltung anpassen können. Das ist wirklich sehr bemerkenswert!!! 




                       
--------------------------------------------------------------------------------------------


Wie ich euch ja erzählt hatte, war letzte Woche Pauli gekommen.
Es war soooo schön, ihn wieder mal live zu sehen. Zu gern, hätte
ich ihn gleich genuddelt.

Durch die lange Fahrt war Pauli aber noch ein wenig gestresst.
An meinen Garten schien er sich zu erinnern, hier bewegte er
sich sicher und nach dem sich alle Hunde beschnüffelt hatten,
taute er auch immer mehr auf.

Ein Leckerchen holte er sich immerhin von mir ab. Aber anfassen,
dass war denn doch zu viel verlangt. Wobei ich merkte, dass meine
Stimme Erinnerungen in ihn weckten. Er und sein Frauchen sind ein
tolles Team geworden. Es war schön zu sehen, wie sehr er ihr
vertraute und welche tollen Fortschritte er mir gemacht hatte.  

Mein neuer Cross Dog Parkour hat ihn gefallen, sicher auch
weil sein Freund Ramos auch dabei war. 

 
 

  
  
  
 
  








07.06.2020

Jolie ist da!
Sie tut so als sei sie schon immer bei uns. 



Es gab zwar schon verrückte Uhrzeiten, an den ein
Pflegehund bei mir einzog, aber Nachts war bis jetzt
noch keiner gekommen. Nun war es soweit, Nachts
um 3 Uhr kam Jolie endlich bei mir an. 

Wie ich erfuhr war Jolie eine ganz ruhige während
der sehr langen Autofahrt. Sehr freundlich begrüßte
sie mich. Als erstes hatte ich sie in den Garten getragen.
Zum Glück schien der Mond ganz hell, so fühlte sich
die Uhrzeit nicht ganz so schlimm an. Zu meinen
erstaunen machte sie ziemlich schnell beide Geschäfte.
Wir konnten also schnell wieder rein, dann gab es was
zu essen und dann ging es wieder ins Bett. Jolie blieb
bis zum morgen ganz ruhig und begrüßte mich dann f
reundlich.

Jolie macht einen sehr entspannten Eindruck! Sie
scheint ein in sich ruhender Hund zu sein. Sehr selbstbewusst
und doch nimmt sie sich sehr zurück und passt sich total
an uns an. Sofort wurde sie von meinen Rudel ohne weiteres
aufgenommen. Sie machte so einen tollen Eindruck, dass wir
sie morgens gleich mit auf unseren Spaziergang mitnahmen
und sogar sie beim Hundetraining dabei hatten.

Jolie ist mal wieder einer dieser ganz besonderen Hunde.
Sie verhält sich hier ganz ruhig, sehr freundlich zu allen
Hunden, sie mag Kinder und sogar Männer. Sie hat ganz
sicher schon mal in einem Haushalt gelebt. Sie scheint
stubenrein zu sein und liebt es sich ins Körbchen zu kuscheln.
Rassetypisch hat sie einen ausgeprägten Jagdtrieb. Meine
Vögel findet sie auch sehr interessant. Jolie ist bis jetzt absolut
ruhig, kein fiepen, kein bellen, absolut angenehm. Sie fordert
nichts ein und freut sich über jede Streicheleinheit. Im
Hundetraining konnte kaum einer glauben, dass sie in der
Nacht erst angekommen war.
Julie kann sogar schon sitz und bleib. Außerdem hat sie viel
spaß am Hundeparkour.

 
 
Einige Zypernhunde hat Jolie übrigens heute bei mir getroffen.
Hier ist übrigens Ex Zypernhund Faith, jetzt Smilla.
 
   
kennengelernt hat sie auch Ex Zypernhund Brit, jetzt Yuki
und Ex Zypernhund Bibi jetzt Bonny.



06.06.2020


 


33 Zypernhunde aus den Julia Shelter konnten heute nach
Deutschland reisen! 

Man kann nur erahnen, welche Arbeit hinter dieser
wahnsinnigen Zahl an Hunden steckt. Tage lange
Vorbereitungen alles zu organisieren, man hat Amtstermine,
alle 33 Hunde müssen Tierarzt und mitten in der Nacht
mussten sie zum Flughafen gefahren werden. Und nach
der Landung kommen noch die Fahrketten....ich habe das
große Glück, dass mir sogar der Hund gebracht wird. 
Unglaublich wie viele Menschen an dieser besonderen
Reise beteiligt waren. Alle nur mit einen Wunsch, dass
ihnen nun ein schönes Leben bevorsteht. 
Wie immer werde auch ich mein Bestes geben, um für
mein Pflegehund ein wunderschönes Zuhause zu finden.

Unter den 33 Hunden sind auch zwei ganz besondere
Hunde dabei!

Mischling aus dem Tierheim Zypern hat ein Zuhause gefunden.Stina, die 2006 geborgen wurde! Seit
2009 schaue ich mir nun schon ihr Foto
auf der HP an. Nun hat sie es endlich
geschafft! Sie ist vermittelt und wird
weiter nach England reisen. 





Mischling aus dem Tierheim Zypern hat ein Zuhause gefunden.Und für Manny freue ich mich riesig! 
Er und sein Bruder waren ebenfalls viele,
viele Jahre (Seit July 2014) im Tierheim. 
Als dann noch die Leishmaniose dazu kam, 
war ihr Schicksal eigentlich besiegelt, dass
Tierheim nicht mehr verlassen zu können. 
Sein Bruder Marty fand im Mai 2020 ein 
wunderschönes Zuhause in England. Ich konnte bereits
die Happy End Fotos von seiner Familie sehen. Er wohnt
mit einen weiteren Schäferhund und Kindern zusammen.
Es waren unglaublich schöne Fotos. Manny weinte seit
dem fürchterlich im Tierheim. Er vermisste seinen Bruder
so sehr. Nun darf auch er heute nach England reisen. 


--------------------------------------------------------------------------------